Google Bewertung
5.0

Basierend auf 28 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
28 Rezensionen
Profilbild von Levo G
in der letzten Woche
Die Seminare sind sehr toll. Habe über ILS ein Fernlehrgang hier gemacht. Diese Institution verdient ganz viel Aufmerksamkeit und viel Unterstützung
Levo G
Profilbild von Jenny Ecki
vor einer Woche
Die Zeit in der Akademie war klasse. Super sympathische Leute und Dozenten,wie auch viel fachliches Wissen, was klasse vermittelt wurde. Rundum zufrieden!! :-)
Jenny Ecki
Profilbild von Horst Sprenger
vor einer Woche
Erst war ich sehr skeptisch, aber auch neugierig. Da die neugier gesiegt hat, habe ich mich entschieden die Ausbildung zum Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention zu absolvieren. Als ich mir den Lehrstoff angeschaut habe, blieb mir nichts anderes übrig, als die Hände über den Kopf zu schlagen. Aber ich sagte mir, ohne Fleiß keinen Preis. Auf geht es Horst, du schaffst es. Und was soll ich euch sagen, ich habe diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Fazit: Ich war begeistert Bei Fragen stand immer ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Ich würde diese Ausbildung jederzeit wieder absolvieren Diese Akademie ist sehr zu empfehlen. Auch nach meiner Ausbildung kann ich mich bei Fragen jederzeit an die Akademie wenden.
Horst Sprenger
Profilbild von Daffke Hollstein
vor 3 Monaten
Ich habe dieses Jahr bereits drei Kurse besucht und werde noch weitere besuchen. Die Kurse sind gut und interessant gestaltet, die Dozenten sehr professionell und äußerst sympathisch. Ich habe viel gelernt in den ganzen Tagen und freue mich schon jetzt auf meine nächsten Kurse. Die Räumlichkeiten sind hell und angenehm und es wird bestens für das persönliche Wohl gesorgt. Ich fühle mich immer sehr wohl und gut aufgehoben.
Daffke Hollstein
Profilbild von Ekkehard Völlmer
vor 2 Jahren
Am 1.7 und 2.7 habe ich mein Prüfung zum gepr. FITNESSCOUTCH mit Trainerlizenz a/b und Lizenz medical Fitness erfolgreich bestanden. Diese Einrichtung ist sehr zu empfehlen
Ekkehard Völlmer
 

Massagetechniken gegen Kopfschmerzen

Kopfschmerzen sind eine Volkskrankheit, die Personen aus allen Zielgruppen treffen könnte. Darum ist es wichtig, frühzeitig nach Maßnahmen zu suchen, um die Symptomatik sowie ihre Ursache zu bekämpfen. Im Idealfall beginnt eine gewinnbringende Therapie gegen den Schmerzimpuls bereits vor dem Auftreten der eigentlichen Beschwerden, nämlich in der Prävention. Hierbei gilt es, nicht nur den Kopf als Ursprung von Schmerzen zu betrachten, sondern auch die umliegenden Muskeln und Gelenke von Nacken sowie Schultern.

Eine Methode, mit welcher sich der Kopfschmerz verhindern lässt, wäre eine wohltuende Massage. Sie bildet eine manuelle Alternative zu Medikationen, die für unterschiedlichste Indikatoren wirksam ist. Immerhin lässt sich das Phänomen Kopfschmerz als vielschichtige Erkrankung betrachten, die einen stets wechselnden Verlauf mit sich bringt.

Schmerzen im Kopf – Grund sind zahlreiche Ursachen

Wie schon erwähnt sind Kopfschmerzen eines der häufigsten Krankheitsbilder innerhalb der Gesellschaft, und dies nicht nur in Deutschland. Ein Stechen, Pulsieren oder Brennen, ständiger Kopfdruck, das Gefühl, eine schwere Last auf dem Kopf zu balancieren, das sind nur einige der potenziellen Beschwerden, die mit Kopfschmerzen einhergehen. Auch Übelkeit, Erbrechen, Sehstörungen, Ohrenschmerzen oder Schwindelgefühle könnten Begleiterscheinungen heftiger Kopfschmerzattacken sein.

Nicht minder vielseitig sind die Auslöser der Problematik, denn es wird zwischen primären und sekundären Ausführungen differenziert. In dem Zusammenhang erweist sich ein primärer Kopfschmerz als Reaktion auf eine verkrampfte Muskulatur, mangelnde Flüssigkeitszufuhr, Hormonschwankungen oder Stress, während sekundäre Kopfschmerzen meistens als zusätzliche Symptome anderer Erkrankungen wie Bluthochdruck einsetzen.

Grundsätzlich gleichen starke Kopfschmerzen jedoch den Symptomen einer Migräne, weshalb beide Erkrankungen durchaus miteinander verwechselt werden können. Migräne tritt aber als Anfall und mit pulsierendem Schmerz auf, der für gewöhnlich nur eine Kopfhälfte betrifft und sich über die Schläfen, die Stirn sowie die Augen ausbreitet. Bei Bewegungen verschlimmert sich die Problematik und nicht selten ergänzen eine hohe Sensibilität gegenüber Licht oder Lärm, extreme Übelkeit und schwerer Schwindel den Verlauf. Die Sonderform Migräne mit Aura wird indessen von dominanten Sehstörungen begleitet.

Migräne kommt bei vielen Betroffenen schon in der Pubertät oder dem schulpflichtigen Alter vor, wobei etwa 13 % der Erkrankten weiblich und 7 % männlich sind. Das Regelalter beträgt 35 bis 45 und die Migräne besitzt in den meisten Fällen eine genetisch-veranlagte Ursache. Bis heute sind Kopfschmerzen und die Migräne Krankheiten, die jeden treffen könnten, von vielen Personen aber im Anfangsstadium verharmlost werden. Speziell der Kopfschmerz wird oftmals als unbedeutende Stressreaktion abgetan. Ein fataler Fehler, weil Kopfschmerzen immer ein Warnsignal dafür sind, dass irgendetwas im Organismus nicht richtig funktioniert.

Eine solche Dysbalance sorgt unbehandelt dafür, dass sich die Symptome verschlimmern, weitere Beschwerden hinzukommen und ein chronischer Verlauf einsetzt, bei welchem nur noch aufwendige Behandlungen mit Medikationen sowie Physiotherapie Abhilfe leisten. Des Weiteren wurden lange Zeit Medikamente verordnet, um dem Schmerz entgegenzuwirken, was aus heutiger Sicht aber ineffektiv ist. Schließlich wird dadurch das Symptom und nicht die Ursache behoben.

Deswegen entwickeln sich immer mehr alternative Konzepte für die Linderung von Kopfschmerzen und Migräne, wie auch eine Massage, die sanfte Antwort auf ein ganzheitliches Therapieverfahren.

Massage gegen Kopfschmerzen – Praktik mit intensiver Wirkung

Eine Kopfschmerzen Massage beschreibt zielgerichtete Techniken, welche der Linderung von Spannungskopfschmerzen sowie sämtlichen Begleiterscheinungen der Erkrankung dienen sollen. Hierbei dürfte bekannt sein, dass es keine konkrete Massage gegen Migräne gibt. Viel eher handelt es sich um Übungen, welche Kopf, Halswirbelsäule, Schultern, Gelenke, Muskeln und Kiefer von Verkrampfungen sowie Verhärtungen befreien, damit die Symptomatik aufhört.

Demnach eignet sich fast jede Massageart, bei welcher es um eine tiefenwirksame Erholung geht, als gewinnbringende Methodik gegen die Volkskrankheit. Wichtig wäre, schon bei ersten Anzeichen für Kopfschmerzen aktiv zu werden, weil sich die Wellnessverfahren so am effektivsten gestalten. Nicht zuletzt begünstigt die Prävention auch die dauerhafte Aufhebung des Schmerzes. Eine Druckpunktmassage oder andere Massagen gegen Kopfschmerzen bieten sich aber gleichzeitig als direkte Hilfe bei vorhandenen Symptomen oder zur schnellen Regeneration nach heftigen Attacken an.

Bedingt durch die zahlreichen positiven Eigenschaften von Kopfschmerzmassagen konnte sich jener Therapieansatz längst als würdige Alternative zur Medikation behaupten und sich einen festen Platz innerhalb der Präventions- sowie Wellnessbranche sichern. Gerade Übungen, die auf den gesamten Körper abzielen, wie die Schwedenmassage oder Teilkörperanwendungen, welche den Fokus auf die Rücken- sowie Nackenmuskulatur legen, sind sehr erholsam bei auftretenden Schmerzen. Sanfte Streichungen, Knetungen, Klopfungen, Druckmassagen oder die Akupressur bilden diesbezüglich das optimale Fundament, um die Durchblutung zu verbessern oder verkrampfte Muskeln zu lockern. Ebenso kommen Praktiken für die Schläfen, das Gesicht oder die Stirn zum Einsatz, um schnell eine Linderung zu erzeugen.

Bezogen auf die Massage gegen Migräne lässt sich das Verfahren noch differenzieren, da sich hier diverse Stimulationstechniken vereinen, die den Schmerz aufheben. Meist treten dafür mehrere Massagearten in Erscheinung, die sämtliche Reizpunkte mit leichtem Druck sowie verschiedenen Bewegungsabläufen stimulieren und mit einer Akupressur bei Kopfschmerzen kombinieren. Je nach Betroffenem, Ursache und Intensität des Schmerzreizes gelingt es über die Massage gegen Kopfschmerzen also unterschiedliche Ziele zu verfolgen.

Kopfschmerzen Massage Effekte – Entspannung trifft Schmerzabbau

Bei Schmerzen im Kiefer oder dem Kopf hilft es nicht, nur durch eine Medikation gegen die Symptomatik vorzugehen. Stattdessen benötigt der Organismus ein Konzept, welches sich auf die Ursachen und die Beschwerden konzentriert, um schnell sowie nachhaltig für eine Verbesserung des Allgemeinzustands zu sorgen. Eine Massage gegen Migräne oder Kopfschmerzen zielt deshalb auf physische und psychische Dysbalancen ab.

Einige der positiven Eigenschaften, die sich daraus ergeben, sind im Zuge dessen:

  • Freisetzung neuer Energien
  • Aufhebung von Blockaden und Verhärtungen in der Muskulatur
  • Entkrampfung des Gewebes
  • mehr Widerstandskraft und Mobilität für den Bewegungsapparat
  • verbesserte Durchblutung
  • Erholung und Abbau seelischer Dysbalancen
  • aktive Therapie gegen Fehlhaltungen sowie Überbelastungen

Die ganzheitliche Entspannung von Körper, Geist und Seele ist das primäre Ziel der Massage. Dabei wird der psychischen Komponente ein hoher Stellenwert beigemessen, denn wer Schritt für Schritt die mentale Balance wiederherstellt, kann das Einsetzen von Spannungskopfschmerzen oder Migräne verringern. Die Intervalle zwischen den Migräneattacken verlängern sich, der Schmerzreiz lässt nach und die Lebensqualität der Personen wird um ein Vielfaches gesteigert.

Voraussetzung wäre, dass wirklich Migräne oder Kopfschmerzen die Ursache für die Symptomatik sind. Sollten die Schmerzattacken hingegen durch Epilepsie, Tumore oder andere ernsthafte Erkrankungen ausgelöst werden, dürfen Massagen, Akupressur und andere Entspannungspraktiken keinesfalls einsetzen. Hier bietet sich ein klärendes Gespräch mit dem behandelnden Arzt an, um in diesem Punkt verantwortungsbewusst und mit der notwendigen Vorsicht zu agieren.

Grundsätzlich gibt es für die Massage gegen Kopfschmerzen daraufhin keine Altersbeschränkung, denn sie kann jedem Betroffenen helfen, seine Gesundheit zu optimieren. Dafür sollten die Techniken aber gezielt auf die Problematik abgestimmt werden.

Kopfschmerzmassage Arten – Druckmassage vereint mit Wellnessanwendung

Wie schon erwähnt sind fast alle gängigen Massagepraktiken dafür geeignet, bei Kopfschmerzen oder Migräne schnell für eine Verbesserung der Beschwerden zu sorgen. Entsprechend abgewandelt gelingt es sogar, eine hilfreiche Migräne-Therapie zu gestalten. Selbstverständlich unterscheiden sich die Konzepte in ihrer Ausführung voneinander, sodass für jede Person eine Wellnessmethode präsent ist, die das Wohlgefühl steigert sowie Spannungskopfschmerzen aufhebt.

Kopfschmerz Massage

Einige der beliebtesten Varianten der Kopfschmerzen Massage sind infolgedessen:

  • Druckmassage
    Druckpunktstimulationen sind hauptsächlich als Massagen gegen Migräne bekannt und bekämpfen den pulsierenden Schmerz an den Schläfen über die Aktivierung der Triggerpunkte. Hierzu muss der Fachpraktiker auf die Vertiefungen links und rechts der Augenbrauenenden drücken oder etwa eine Daumenbreite entfernt von jenen Bereichen behutsame Kreisungen durchführen. Druckmassagen sollen auf diese Weise dazu beitragen, den Schmerz förmlich wegzudrücken.
  • Nacken- und Schultermassage
    Eine Teilkörperpraktik für die Nackenpartie lindert pulsierende Kopfschmerzen, welche durch Verhärtungen oder Verkrampfungen der Muskeln verursacht wurden. Der Anwender nutzt hierfür die gesamte Fingerfläche und positioniert sie über dem Haaransatz auf dem Nacken, um dann stehende Kreise mit behutsamem Druck zu absolvieren, bevor er über die Schultern streicht oder die Venenwinkel leicht umkreist. Es kommt schnell zu einer Erwärmung in Nacken und Kopf, der Druckschmerz lässt nach und die Problematik der blockierten Muskeln könnte bei dauerhafter Anwendung sogar vollständig nachlassen.
  • Ohrmassage
    Wellnessanwendungen an dem empfindlichen Sinnesorgan Ohr fördern die Durchblutung und die Freisetzung neuer Energien. Werden Zeigefinger und Daumen daher kraftvoll gegen das Ohrläppchen gedrückt sowie im Anschluss langsam gelöst, lindert dies den Schmerzreiz. Circa drei bis fünf Wiederholungen je Ohrläppchen sind erforderlich, um diese Massage zu einem wirksamen Verfahren gegen Migräne und Kopfschmerzen zu machen.
  • Akupressur bei Kopfschmerzen
    Auf Ohrläppchen-Höhe finden sich winzige Vertiefungen an der Rückseite der Ohren, wo sich empfindsame Triggerpunkte zeigen. Durch eine sanfte Massage oder etwas Druck auf die entsprechenden Punkte entkrampft die Nackenmuskulatur, was gleichzeitig zu einer Schmerzreduktion beiträgt. Oftmals nutzt der Fachpraktiker auch einen Akupressurstab, um den Reizpunkt gezielt zu aktivieren. Voraussetzung ist das Fachwissen über die Akupressurpunkte und ihre Effekte auf den Organismus.
  • Cranio-Sacral-Therapie
    Die osteopathische Methode gleicht den Gehirnwasserfluss aus, wozu ein mäßiger Druck auf die beweglichen Craniumknochen (Schädelknochen) und das Sacrum (Kreuzbein) ausgeübt wird. Gleichzeitig kann die Therapie den Energiefluss steigern und Verkrampfungen lösen, weswegen sie häufig als Massage-Form gegen Kopfschmerzen in Erscheinung tritt.
  • Reflexzonenmassage
    Zwar gelten Reflexzonentherapien wie eine Fußreflexzonenmassage nicht als primäre Anwendung gegen Migräne, doch der gezielte Druck auf die Triggerpunkte am Fuß kann über die Verknüpfung mit den Gelenken, Muskeln und Organen zu einer Lockerung der Verkrampfungen beitragen, was wiederum Kopfschmerzen lindert.
  • Kieferngelenkstherapie
    Nicht selten entsteht der Kopfschmerz durch Verkrampfungen im Kiefer oder dort ansässige Funktionsstörungen. So finden sich unzählige Kiefergelenkerkrankungen, die unter dem Sammelbegriff craniomandibuläre Dysfunktionen (CMD) vereint werden. Eine entsprechende Therapie sieht verschiedene Entspannungsübungen für die komplette Körpermuskulatur in Kombination mit der Mobilisierung einzelner Gelenke, der manuellen Therapie und einer Wiederherstellung der Symmetrie im Körper als Behandlungsverfahren vor. Werden folglich die Kieferprobleme aufgehoben, verschwinden auch die Kopfschmerzen, welche dadurch entstanden sind.
  • Ayurvedische Anwendungen
    Massagen, die nach dem ayurvedischen Konzept agieren, dienen der Stressreduktion und der Verbesserung des ganzheitlichen Wohlbefindens. Wellnessmassagen wie die Kräuterstempelvariante können dabei für eine dauerhafte Optimierung des inneren Gleichgewichts und eine tiefenwirksame Erholung sorgen, was die Indikatoren von Migräne und Kopfschmerzen aufhebt.

Nicht zuletzt sind die Anwendung von Wärme und leichte Kreisungen an Schläfen, Stirn, Nacken sowie Schultern hilfreich, damit die Symptomatik verbessert wird. Die Massage gegen Kopfschmerzen folgt dabei keinem festen Ablauf, lässt sich aber durchaus an einem allgemeingültigen Schema orientieren.

Massage gegen Kopfschmerzen anwenden – sanfte Praktik mit wechselndem Konzept

Da es keine direkte Kopfschmerzen Massage gibt, darf die Technik je nach Anwender, Kundebedürfnissen und Gesundheitszustand variieren. Meistens findet sie in einem entspannten Umfeld statt. So wird die ganzheitliche Erholung des Kunden positiv unterstützt. Auch eine gleichmäßige Atmung muss eingehalten werden, damit die innere Ruhe entsteht, die für die Praktik richtungsweisend ist.

Manche Massagen gegen Kopfschmerzen verwenden zusätzlich ein ätherisches Öl, um einen stimulierenden Effekt zu erhalten. Jenes wird in kleinen Dosen auf die Schläfen gerieben, woraufhin behutsame Streichungen, Druckmassagen an den Reizpunkten oder Kreisungen entgegengesetzt des Uhrzeigersinns folgen.

In Ergänzung dazu geht es um die Aktivierung der folgenden Akupressurpunkte:

  • Zan Zhu (Triggerpunkt in der Höhe der Nasenwurzel)
  • Yinchang (zwischen den Brauen)
  • Tongziliao (zwischen den Schläfen)
  • Touqiaoyin (zwischen Hals und Schädel)
  • Tian Zhu (Nackenwölbungen)
  • Shuai Gu (Meridianpunkt)

Sie sind bei der Linderung von Spannungskopfschmerzen, Migräne oder Verkrampfungen äußerst hilfreich. Die Massage der Schultern und des Nackens mittels vorsichtiger Streichungen sowie rhythmische Praktiken am Schultergelenk und den Oberarmen komplettieren die Massage gegen Kopfschmerzen, damit eventuelle Blockaden der Muskeln sowie Gelenke als Ursprung der Schmerzattacken aufgehoben werden.

Solche Übungen dauern in der Regel nur 5 bis 10 Minuten, bei einer intensiven Massage Maximum 20 Minuten, weswegen sich die Methodik unkompliziert in den Arbeitspausen absolvieren lässt. Ob als Wellnessverfahren bei einem zertifizierten Anwender oder als Selbstbehandlung: Die Kopfschmerzen Massage verschafft eine rasche Verbesserung der Schmerzreize und fördert dadurch die Rückkehr in einen aktiven Tagesablauf.

Sie darf aber niemals bei akuten Migräneanfällen oder einer Migräne mit Aura genutzt werden. Bei Bedarf lässt sich die Massage zudem noch mithilfe von Medikationen oder Entspannungsübungen wie Yoga, Tai Chi oder autogenes Training sowie PMR vervollständigen. Dies steigert die Wirkung und erhöht das Wohlgefühl für den Kunden.

Weiterhin gibt es diverse Möglichkeiten, eigenständig gegen den Kopfschmerz vorzugehen oder ihn präventiv zu verhindern. Demnach wären eine gesunde Ernährung, ausreichend Schlaf und die Vermeidung von Stress wichtige Kriterien, um Migräne und Kopfschmerzen zu reduzieren. Gerne dürfen obendrein sportliche Aktivitäten, viel frische Luft, eine ergonomische Schlafposition und die gesunde Körperhaltung berücksichtigt werden, damit es nicht zu Verkrampfungen oder mentalen Dysbalancen sowie physischen Einschränkungen käme, welche Kopfschmerzen begünstigen.

Auf diese Weise bietet die Massage gegen Kopfschmerzen eine natürliche und nachhaltig-effektive Möglichkeit, dem Teufelskreis aus Schmerzen und Verkrampfungen zu entkommen, der Medikation zu entsagen und ein ganzheitliches Wohlbefinden herzustellen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2020 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.