Massieren lernen und Rückenschmerzen vorbeugen

Allein in Deutschland leiden rund 27 Millionen Menschen unter Verspannungen und Schmerzen in der Rückenpartie. Mit Wellness-Massagen kann Rückenschmerzen vorgebeugt werden. Auch lassen sich bestehende Beschwerden wirksam behandeln. Doch nicht jeder, der unter Rückenbeschwerden leidet, findet im hektischen Alltag die nötige Zeit dazu, um sich regelmäßig massieren zu lassen. Die Zeitnot seiner Kunden nutzt der mobile Wellness-Masseur, der diese am Arbeitsplatz oder Zuhause aufsucht und behandelt. Ein zukunftsträchtiger und finanziell einträglicher Beruf, der allerdings professionell erlernt werden sollte. Das Massieren lernen lohnt sich und kann das Sprungbrett in eine neue berufliche Existenz sein.

Der mobile Wellness-Masseur beugt Rückenschmerzen und Verspannungen vor

Der mobile Wellness-Masseur lindert die Rückenbeschwerden seiner Klienten direkt vor Ort. Seine Kunden müssen nicht bis zum Feierabend warten oder eine Betreuung für die Kinder organisieren, denn der Wellness-Masseur kommt in die Firma oder nach Hause. Aus diesem Grund mangelt es dem Masseur nicht an Aufträgen und guten Verdienstmöglichkeiten. Denn der Bedarf an Massagen steigt an. Immer mehr Menschen leiden unter Verspannungen und Rückenschmerzen, weil sie sich berufsbedingt falsch, zu viel oder zu wenig bewegen. Doch findet im Alltag kaum jemand die Zeit dazu, sich behandeln oder gar vorbeugend massieren zu lassen, weshalb das Dienstleistungsangebot des Wellness-Masseurs gerne angenommen wird.

Hervorragende Verdienstmöglichkeiten als mobiler Wellness-Masseur

Wer sich für das Massieren lernen und für eine berufliche Zukunft als mobiler Wellness-Masseur entscheidet, den erwarten hervorragende Verdienstmöglichkeiten. Denn für eine ca. 30 minütige Massage am Arbeitsplatz oder Zuhause sind Kunden gerne dazu bereit, Beträge ab 30 Euro aufwärts zu bezahlen. In gewissermaßen bestimmt der mobile Masseur die Höhe seines Einkommens selbst.

Denn je fleißiger er ist und je mehr Kunden er an einem Tag massiert, desto höher fällt sein Verdienst aus. Wer sich als mobiler Wellness-Masseur selbstständig macht, profitiert finanziell auch davon, dass er praktisch keine Ausgaben hat. Ein mobiler Masseur benötigt beispielsweise keine Massagepraxis samt Einrichtung und laufende Kosten, was natürlich auch den Vorteil mit sich bringt, dass sich ein mobiler Masseurs schon mit sehr wenig Eigenkapital selbstständig machen kann.

Warum das Massieren lernen Voraussetzung ist, um als mobiler Wellness-Masseur tätig zu werden

Das Massieren lernen ist deshalb so wichtig, wenn man beruflich massieren möchte, weil nicht fachgerecht angewendete Massagen praktisch wirkungslos sind. Im privaten Bereich, beispielsweise bei der Partnermassage, mag dieser Umstand nicht sonderlich problematisch sein, wird aber mit der Massagetätigkeit Geld verdient, muss die Anwendung zu Nutzen des Klienten sein und ihm Erleichterung seiner Beschwerden bringen. Gerade als Wellness-Masseur sind zufriedene Kunden und eine gute Mundpropaganda das allerbeste Werbemittel. Wer seine Kunden mit Erfolg behandelt, verdient nicht nur mehr, sondern wird zudem weiter empfohlen.

Ganz gleich, um welche Art von Massage es sich handelt: Der Masseur ist für das körperliche Wohl seines Klienten verantwortlich. So darf er beispielsweise nur massieren, wenn der Schmerz rein muskulär bedingt ist. Liegt beispielsweise eine strukturelle Veränderung, wie ein Bandscheibenvorfall vor, können Massagen schaden und zu einer Verstärkung der Beschwerden führen. Dieses umfangreiche Wissen kann sich kaum jemand selbst aneignen, weshalb das Massieren lernen die Grundvoraussetzung ist, um als Masseur die richtigen Entscheidungen in Bezug auf die geeignete Behandlungsweise des individuellen Patienten treffen zu können.

In nur 6 Tagen das Massieren lernen und direkt als mobiler Wellness-Masseur beginnen

Die nötigen Massagekenntnisse, um als mobiler Wellness-Masseur tätig werden zu können, kann sich nun jeder Interessent in nur 6 Tagen aneignen und direkt danach mit dem Berufseinstieg beginnen. Die Sport- und Wellness-Akademie bietet eine einzigartige Kompakt-Massage-Ausbildung zum Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention an, die tatsächlich in sechs Tagen abgeschlossen ist. Trotz der kurzen Ausbildungsdauer ist der Ausbildungsinhalt umfangreich und qualitativ hochwertig.

Die Auszubildenden werden von staatlich anerkannten Dozenten unterrichtet. Zum Abschluss der Ausbildung wird ein Zertifikat ausgehändigt, das die Qualifikation des Auszubildenden bescheinigt. Mehr Informationen über die umfangreichen Ausbildungsinhalte sind auf dieser Website zu finden.

Zusammenfassung, Fazit und Ausblick

Schmerzen und Verspannungen im Rücken lassen sich durch Massagen wirkungsvoll behandeln. Doch Betroffenen fehlt oft die Zeit, um wohltuende Massageanwendungen in Anspruch zu nehmen. Der mobile Wellness-Masseur kommt zu seinen Kunden nach Hause oder in die Firma und massiert vor Ort. Der Bedarf an mobilen Massagen ist enorm, weshalb es einem mobilen Masseur an Aufträgen nicht mangelt. Auch die Verdienstmöglichkeiten sind hervorragend. Doch muss ein Masseur das Massieren lernen, wenn er wirkliche Behandlungserfolge erzielen und seiner Verantwortung für das Wohl seines Klienten gerecht werden möchte. Eine umfangreiche Ausbildung zum Fachpraktiker/in für Massage, Wellness und Prävention, die in nur 6 Tagen abgeschlossen werden kann, bietet die Sport- und Wellness-Akademie an.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok