Google Bewertung
5.0

Basierend auf 17 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
17 Rezensionen
Profilbild von Horst Sprenger
in der letzten Woche
Erst war ich sehr skeptisch, aber auch neugierig. Da die neugier gesiegt hat, habe ich mich entschieden die Ausbildung zum Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention zu absolvieren. Als ich mir den Lehrstoff angeschaut habe, blieb mir nichts anderes übrig, als die Hände über den Kopf zu schlagen. Aber ich sagte mir, ohne Fleiß keinen Preis. Auf geht es Horst, du schaffst es. Und was soll ich euch sagen, ich habe diese Ausbildung erfolgreich abgeschlossen. Fazit: Ich war begeistert Bei Fragen stand immer ein kompetenter Ansprechpartner zur Verfügung. Ich würde diese Ausbildung jederzeit wieder absolvieren Diese Akademie ist sehr zu empfehlen. Auch nach meiner Ausbildung kann ich mich bei Fragen jederzeit an die Akademie wenden.
Horst Sprenger
Profilbild von Pat Sou
vor einer Woche
Die Schulung ging sehr gut vonstatten. Die Prüfungen haben mich am Anfang eingeschüchtert da ich nicht wusste was auf mich zu kommt, aber es ist Tatsache so das diese jeder bestehen kann. Selbst der super Dozent ralfi bleibt mir noch eine gute weile in Erinnerung und allgemein neue Kontakte bezüglich diesen Berufes könnt ich schon in dem kurzeitraum machen. Top Schulung top Team und den massage Lehrgang hol ich mir auch noch von euch 😉
Pat Sou
Profilbild von Marco Paulenz
vor einer Woche
Das Seminar war und ist einfach nur Spitze gewesen. Man sagt ja immer : Es Steht und Fällt, mit dem der das Seminar durchführt und so ist es auch!! Ralf ist einfach nur klasse von seiner Persönlichkeit her.Wie er mit seiner Fach und Sachkompetenz gepaart mit einer großen Prise Humor und Charme jeden einzelnen Lehrgangsteilnehmer abholt und ihnen erklärt was man nicht gleich versteht. Ich werde auf jedenfall wieder kommen Ralf sagt immer: Man muss auch mal quer Lesen und nicht immer nur eine Seite Betrachten. Darum stimmt es auch das Beruf von Berufung kommt und das strahlt er auch aus. Gruß Paule
Marco Paulenz
Profilbild von Daffke Hollstein
vor 3 Monaten
Ich habe dieses Jahr bereits drei Kurse besucht und werde noch weitere besuchen. Die Kurse sind gut und interessant gestaltet, die Dozenten sehr professionell und äußerst sympathisch. Ich habe viel gelernt in den ganzen Tagen und freue mich schon jetzt auf meine nächsten Kurse. Die Räumlichkeiten sind hell und angenehm und es wird bestens für das persönliche Wohl gesorgt. Ich fühle mich immer sehr wohl und gut aufgehoben.
Daffke Hollstein
Profilbild von Ekkehard Völlmer
vor 2 Jahren
Am 1.7 und 2.7 habe ich mein Prüfung zum gepr. FITNESSCOUTCH mit Trainerlizenz a/b und Lizenz medical Fitness erfolgreich bestanden. Diese Einrichtung ist sehr zu empfehlen
Ekkehard Völlmer
 

Der sichere Weg in die Selbstständigkeit als Wellness-Masseur

Gewerbliche Wellness-Masseure haben sehr gute Verdienstmöglichkeiten. Der Beruf ist abwechslungsreich, man kommt mit vielen Menschen in Kontakt, kann sich eine sichere Existenz aufbauen und zeitlich ungebunden arbeiten. Vor dem beruflichen Erfolg haben die Götter jedoch den Schweiß gesetzt. Erst muss die Grundlage in Form einer Ausbildung zum Masseur gelegt werden.

Warum eine Massageausbildung für jeden wichtig ist, der selbstständig seine Dienstleistung anbietet:

Niemand muss heute mehr ein staatlich anerkannter Therapeut sein, um selbstständig oder freiberuflich Massagen als Dienstleistung anzubieten. Doch sollte das Massieren professionell erlernt worden sein. Denn jeder Klient setzt großes Vertrauen und Hoffnung in seinen Masseur. Er sucht Linderung für seinen verspannten und schmerzenden Körper oder möchte Verspannungen vorbeugen. Vielfach auch einfach nur entspannen und sich wohlfühlen, was bei Wellness-Massagen meist der Grund für einen Termin bei einem professionellen Masseur ist. Masseure, die nicht richtig ausgebildet sind, können die Bedürfnisse ihrer Klienten nicht zufriedenstellen, was sich sehr schnell herumspricht und letztlich dazu führt, dass die Kunden ausbleiben.

Erfolgreiche und gut verdienende Masseure hingegen sind exzellent ausgebildet. Sie haben sich ihr Wissen und ihre Kenntnisse durch fundierte Massagekurse angeeignet, wie sie beispielsweise von der Sport- und Wellness-Akademie (SWAV) angeboten werden. Sie wissen um ihre Verantwortung dem Kunden gegenüber und bieten Dienstleistungen an, die den Klienten zufriedenstellen, sodass dieser garantiert wiederkommt, sich weiteren Massagen unterzieht und schließlich noch per Mundpropaganda für weitere zahlungskräftige Kunden sorgt. Der Dienst am Kunden zahlt sich immer aus. Es ist kein Geheimnis, dass diejenige Massagepraxis, welche die Bedürfnisse ihrer Kunden nahezu zu 100 Prozent befriedigen kann, auch diejenige Praxis in der Region ist, die am besten floriert.

Eine Wellness Massage Ausbildung sollte deshalb als kluges Investment angesehen werden. Die Kosten für einen Massage Kurs sind niemals vergeudet. Denn wer eine Ausbildung zum Masseur absolviert, weiß hinterher genau, wie er handeln muss, um die Erwartungen und Bedürfnisse seiner Kunden zufriedenzustellen. Gerade deshalb empfiehlt es sich, die Massageausbildung bei der Sport- und Wellness-Akademie zu absolvieren, weil dort erfahrene Dozenten ihre Schüler gezielt auf die spätere Selbstständigkeit vorbereiten und Fachwissen vermitteln.

Spezialisierung auf Wellness-Massagen ist der Schlüssel zum unternehmerischen Erfolg

Was unterscheidet einen erfolgreichen von einem weniger erfolgreichen selbstständigen Masseur? Zum einen seine Kenntnisse und Fertigkeiten, und zum anderen, seine Qualifikation. Denn längst reicht es nicht mehr aus, sogenannte schwedische Standard-Massagen anzubieten. Nur wer sich auf Wellness-Massagen spezialisiert, wird heute und in der Zukunft erfolgreich sein. Seit den 1990er Jahren hat europaweit ein regelrechter Wellness-Boom eingesetzt.

Masseure, die nicht mindestens eine exotische Wellness-Massage wie beispielsweise die Hot-Stone- oder Shiatsu-Massage anbieten können, sind in den Augen des heutigen Klienten unattraktiv. Denn längst geht es nicht mehr ausschließlich darum, einfach nur massiert zu werden. Das Erleben steht im Vordergrund. Kunden wollen echte Entspannung erleben, die Körper, Seele und Geist erfrischt, was nur durch eine gute Wellness-Massage erreicht werden kann.

Mit folgenden Wellness-Massagen kann sich ein Masseur spezialisieren:

  • Aroma Massage
  • Ayurveda Massage
  • Hot Stone Massage
  • Shiatsu Massage
  • Klangschalen Massage
  • Edelstein Massage
  • Tibetische Massage
  • Schröpfmassage
  • Fußreflexzonen Massage
  • Sportmassage

Längst sind nicht sämtliche Massagekurse aufgezählt, die zur Spezialisierung gebucht werden können, weil dies den Rahmen dieses Artikels sicherlich sprengen würde. Eine komplexe Übersicht bietet beispielsweise die Website http://www.swav-berlin.de/massageformen. Dort werden die einzelnen Wellness-Massagen im Detail vorgestellt und natürlich ebenfalls als Wellness-Massage-Ausbildung angeboten.

Richtig massieren lernen, um eigenen Körperschäden vorzubeugen

Der geschäftliche Erfolg hängt eng mit der eigenen Gesundheit und Leistungsfähigkeit zusammen. Wer selbst gesundheitlich angeschlagen ist, kann unter Umständen seinen Beruf nicht mehr in vollem Umfang ausüben. Es darf nicht außer Acht gelassen werden, dass das Massieren, wenn es nicht fachgerecht ausgeführt wird, nicht nur den Körper des Klienten, sondern ebenfalls den eigenen Bewegungsapparat schädigen kann. Beispielsweise können durch falsches Massieren bzw. dauerhafte Fehlhaltung Wirbelsäulenverkrümmungen entstehen, die sehr schmerzlich werden können und nicht selten der Grund dafür sind, dass Masseure ihren Traumberuf nicht mehr oder nicht mehr in vollem Umfang ausüben können.

Deshalb sollten angehende Masseure, völlig unabhängig davon, ob sie sich späterhin tatsächlich selbstständig machen möchten, in einer Massageschule lernen, in der die Massagekurse von erfahrenen Dozenten durchgeführt werden. In der Sport- und Wellness-Akademie in Berlin wird jeder Massage Kurs von ausgebildeten und erfahrenen Dozenten geleitet, die besonderes Augenmerk auf die richtige Anwendung der einzelnen Massagetechniken legen. Jeder Kursteilnehmer wird intensiv betreut und geschult, sodass er nach seiner Ausbildung problemlos in der Lage ist, die erlernten Massagetechniken so anzuwenden, dass er diese zum Nutzen seiner Klienten anwenden kann und dabei eigene gesundheitliche Schäden oder Beeinträchtigungen vermeidet, die ihn an der Ausübung seiner Tätigkeit hindern könnten.

Fazit: Um als Masseur erfolgreich zu sein, ist eine fundierte Massageausbildung nötig, die nicht jeder Ausbilder leisten kann. Viele, gerade kleine Anbieter, verfügen nicht über ausreichend ausgebildete Dozenten. Zudem werden meist nur wenige Ausbildungskurse angeboten. Interessenten wenden sich besser an die Sport- und Wellness-Akademie in Berlin. Dort lernt der Massage-Kurs-Teilnehmer das professionelle Massieren, bekommt die Grundlagen für eine erfolgreiche Karriere als Masseur in die Hände gelegt und ist nach der Ausbildung bestens ausgebildet und auf das zukünftige Berufsleben vorbereitet.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2020 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.