Vibration – Anwendung bei der Sportmassage

Wellness-Massagen liegen derzeit voll im Trend. Grund dafür ist, dass immer mehr Menschen die wohltuenden Massagen in Anspruch nehmen, um zu entspannen. Verspannungen abzubauen und um Problemen mit dem Rücken vorzubeugen. Deshalb ist jetzt die richtige Zeit, um sich als freiberuflicher mobiler Masseur auf eigene Füße zu stellen und um eine Existenz zu gründen.

Was ist ein mobiler Wellness-Masseur?

Ein mobiler Masseur benötigt keine eigene Massagepraxis. Er ist mobil unterwegs, besucht seine Kunden zu Hause, im Büro oder bietet seine Dienste in Fitness Clubs, Bars und Cafés und anderen Einrichtungen an. Dies alles kann er tun, weil Wellness-Massagen keine Heilmassagen sind. Also nicht der Heilung, sondern rein der Entspannung dienen. Darum darf der Wellness-Masseur massieren, wo er möchte und muss sich an keine besonderen gesetzlichen Regelungen halten.

Dadurch fällt für den mobilen Masseur, gerade zu Anfang seiner Selbstständigkeit, das Risiko finanziell zu scheitern besonders gering aus. Denn die Anschaffungen zur Geschäftsgründung sind auf ein Minimum reduziert. Benötigt wird lediglich eine portable Massageliege, Massageöl, Handtücher und ein Fahrzeug, um das Equipment zum Klienten transportieren zu können. Ein Masseur mit Massagepraxis hingegen trägt ein wesentlich höheres Risiko. Denn er muss Miete für seine Räumlichkeiten bezahlen. Zudem benötigt er meist einen Angestellten für die Terminvereinbarung. Denn Ausfallzeiten kann sich ein solcher Masseur mit Praxis nicht leisten.

Vom Verdienst her ist ein mobiler Masseur nicht schlechter gestellt, als ein Masseur mit eigener Massagepraxis. Denn die Dienstleistung ist dieselbe. Hinzu kommt, dass die Kunden es zu schätzen wissen, wenn sie zu Hause oder am Arbeitsplatz massiert werden, weil sie sich den Weg zur Massagepraxis und somit Zeit sparen. Deshalb kann sich ein mobiler Masseur auch nicht über mangelnde Aufträge beklagen.

Was sind für Voraussetzungen notwendig, um ein mobiler Masseur zu werden?

Wie in nahezu jedem anderen Beruf, bedarf es einiger weniger Eigenschaften, die ein Massage-Schüler zu eigen haben sollte. Zuerst einmal sollte er Interesse für den Beruf mitbringen und den Beruf nicht ausschließlich wegen der guten Verdienstmöglichkeiten anstreben. Denn ein Masseur muss es mögen, mit Menschen zu arbeiten. Er sollte deshalb ein wenig einfühlsam sein und auf andere, fremde Menschen ohne Scheu zugehen können.

Wer massieren möchte, muss nicht zwingend von kräftiger Statur sein. Auch zierliche Personen können das Massieren erlernen und nach ihrer Ausbildung anwenden. In der Massageschule werden deshalb Massage-Techniken erlernt, die es dem Masseur erlauben, mit minimalem Kraftaufwand zu massieren, sodass das Massieren wesentlich weniger anstrengend als für ungeübte "Hobby-Masseure" ist.

Um ein guter Masseur zu werden, ist kein Schulabschluss notwendig. Alles, was ein Masseur wissen muss, um im späteren Berufsleben erfolgreich zu sein, bekommt er beigebracht, wenn er die richtigen Massagekurse besucht. Es empfiehlt sich, bei der Sport- und Wellness-Akademie (SWAV) zu lernen, weil diese Einrichtung ein professionelles, deutsches Lehrinstitut ist. Zudem ist sie eine der wenigen Massageschulen, die berechtigt sind, das sogenannte PWA-Certificate auszustellen, das die Qualifikation als ausgebildeter Wellness-Masseur unterstreicht.

Wie wichtig es ist, eine fundierte Massage Ausbildung zu absolvieren

Wer als mobiler Masseur gutes Geld verdienen möchte, muss sein "Handwerk" gut beherrschen. Er muss gründlich die Massage lernen, die er seinen späteren Kunden verabreichten möchte. Denn darauf stützt sich sein Erfolg. Seine Kunden werden nämlich nur zufrieden sein, wenn sie richtig massiert werden und der gewünschte Entspannungseffekt nach der Massage eintritt. Zudem sollte der Masseur anhand eines Zertifikates nachweisen können, dass er Massagekurse in einer staatlich anerkannten Massageschule absolviert hat. Dadurch stärkt er das Vertrauen seiner Klienten in seine Kompetenz. Eine ausgezeichnete Adresse, um Massage lernen, ist die Sport- und Wellness-Akademie in Berlin. Weil dort Profis unterrichten, die ihr Handwerk von der Pike auf gelernt haben und ihr umfangreiches Wissen an ihre Kursteilnehmer weiterreichen.

Welche Arten der Wellness-Massage können in der Massageschule der Sport- und Wellness-Akademie erlernt werden?

Wer eine bestimmte Massage lernen möchte, hat bei der Sport- und Wellness-Akademie eine große Auswahl. Auch werden nicht nur Massagekurse für Anfänger, sondern auch für Profis angeboten, die sich spezialisieren und ihren Kunden ein ganz besonderes Erlebnis bieten möchten. Hier eine kleine Auswahl der Wellness-Massagen, die in der SWAV erlernt werden können.

  • Klassische Ganzkörpermassage
  • One-Site-Massage
  • Massage nach R. Breuss
  • Sportmassage
  • Aroma Massage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Kopfmassage
  • Hot-Stone-Massage und zahlreiche weitere Massagetechniken aus dem Sport- und Wellnessbereich

Zudem werden Kurse zur Existenzgründung und Marketing angeboten, ebenfalls Kurs, welche die Themen Rechts- und Berufskunde ausführlich behandeln. Kurz gesagt: Wer seine Ausbildung bei der Sport- und Wellness-Akademie abgeschlossen hat, ist in der Lage, selbstständig und professionell zu massieren und kommt auch nicht mit dem Gesetz in Konflikt.

Auch nach der Ausbildung werden Existenzgründer weiter betreut

Die Sport- und Wellness-Akademie lässt ihre ehemaligen Absolventen auch nach dem Massagekurs nicht im Stich. Keiner, der sich selbstständig machen möchte, wird ins kalte Wasser geworfen. Dabei spielt es keine Rolle, welche Fragen den Existenzgründer bewegen. Ob Fragen zum Kundenaufbau, zur Stammkundenpflege zum Marketing oder zu Organisationen, ein professionelles Team steht per Telefon und E-Mail zur Fragenbeantwortung zur Verfügung. Das Beste daran ist: Dieser Service ist garantiert kostenlos und zeitlich unbegrenzt.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok