Google Bewertung
4.9

Basierend auf 1064 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
1064 Rezensionen
Profilbild von Moba
in der letzten Woche
Ich bin immer noch ganz begeistert von dem tollen Onlinekurs. Die Videos und die Skripte waren sehr interessant und umfangreich. Zwei Tage nach der Prüfung hatte ich mein tolles Zertifikat schon in den Händen. Vielen Dank dafür!
Moba
Profilbild von Sandra Kurzbach
vor einer Woche
Ich bin sehr zufrieden mit dem Kurs und kann die Akademie nur empfehlen. Gut verständliche Lerninhalte und das System ist leicht zu bedienen. Das einzige, was ich bemängle und sehr schade finde, dass man keine Lerninhalte ausdrucken kann und auch nur 12 Monate hierauf zurückgreifen kann. Ich habe mir vorsichtshalber von jeder Seite einen Screenshot gemacht und mir themensortiert auf dem Rechner abgespeichert. Zu den Videos wäre eine schriftliche kurze Zusammenfassung des Ablaufes noch sehr praktisch. Diese habe ich mir nun selbst erstellt, bis alles in Fleisch und Blut übergegangen ist. Das Team macht einen sehr kompetenten und sympathischen Eindruck und ich werde ganz bestimmt nochmals hier eine Weiterbildung machen 😊👍 Gerne vergebe ich volle 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ Hat sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank ☺️
Sandra Kurzbach
Profilbild von Barbara Jagodzinski
vor einem Monat
Die Online Ausbildung war inhaltlich sehr gut aufgebaut. Zwischendurch hätte ich mir gewünscht, mit einem anderen Kapiteln weiterzumachen und nicht strikt Thema für Thema abzuarbeiten. Dank der Quiz nach jedem Thema hatte ich zumindest immer einen Überblick, wo ich noch einmal nachlesen muss. Ich werde meine nächsten Kurse auch hier buchen und vielleicht sogar das tolle Team persönlich kennenlernen. Danke an alle.
Barbara Jagodzinski
Profilbild von Birgit Eigel
vor einem Monat
Es war eine gute Entscheidung diese Akademie zu wählen. Hier konnte ich meine Fähigkeiten erweitern und vertiefen. Von einem wunderbaren Dozenten begleitet der mit viel Herz auf jeden Einzelnen einging. Individuell zugeschnitten. Spaß kam dabei auch nicht zu kurz. Ich kann diese Akademie nur empfehlen. Gerne wieder. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.
Birgit Eigel
Profilbild von Anke Geiger
vor 2 Monaten
Liebes Dozenten Team! Herzlichen Dank für die tolle Ausbildung zum Heilpraktiker! Das lernen hat sehr viel Spaß gemacht! Auch die schwierigeren Themenkomplexe hervorragend erklärt! Super 👍 jetzt beginnt für mich die Zeit zum vertiefen und nächstes Jahr im Oktober die Prüfung anzustreben! Danke an die tolle Organisation & EDV ! Klasse 🍀 Den nächsten Kurs möchte ich auch wieder bei Euch absolvieren!
Anke Geiger
 

Präventive Lymphdrainage

In der heutigen Präventions-, Gesundheits- und Wellnessbranche hat die präventive Lymphdrainage eine tragende Rolle, denn immer mehr Menschen entscheiden sich dafür, aktiv etwas für ihre Gesundheit zu tun und eine Präventions- oder Wellnesstechnik in Anspruch zu nehmen. Insbesondere die präventive Lymphdrainage hat hier großen Zuspruch, weil sie Erholung mit einem positiven Einfluss auf das Lymphabflusssystem und damit verbunden auf den gesamten Organismus kombiniert. Was eine präventive Lymphdrainage eigentlich ist, wie sie entstand und vor allem, welche Effekte sie haben kann, dass berichten wir Dir in unserem heutigen Blog-Beitrag.

Was ist eine präventive Lymphdrainage?

Die präventive Lymphdrainage beschreibt ein wichtiges Verfahren, mit welchem der Lymphabfluss stimuliert wird, um das Gewebe z. B. von abgelagerten Stoffwechselendprodukten sowie weiteren „Müllstoffen“ zu reinigen und ggf. Stauungen von Flüssigkeit im Gewebe aufzuheben. Die Technik findet sich sowohl im medizinischen Bereich als auch in der Präventions- und Wellnessbranche und repräsentiert eine Variante der physikalischen Therapien. Weiterhin gilt sie als Bestandteil der KPE (komplexen physikalischen Entstauungstherapie), die primär bei einer Behandlung von Krankheitszuständen und z. B. nachfolgenden Lymphödemen in Erscheinung tritt.

Wer erfand die Lymphdrainage?

Die manuelle Lymphdrainage unterliegt einer langen Tradition, denn eine entsprechende Entstauungstherapie wurde schon vor vielen Jahren entwickelt. Auch damals galt die manuelle Lymphdrainage als Sondervariante der medizinischen Massage, um angestaute Flüssigkeiten innerhalb des Gewebes besser abfließen zu lassen.

Erste Grundzüge dieses Konzepts kamen daraufhin gegen Ende des 19. Jahrhunderts auf, als sie von Johann Friedrich August Esmarch (ab 1878 von Esmarch), ein deutscher Chirurg und Alexander von Wini Warter, ein österreichisch-belgisch-stämmiger Chirurg als früheste Praktiken der Lymphdrainage eingesetzt worden waren. Damals waren jene allerdings noch nicht als manuelle Lymphdrainage geläufig, sondern wurden eher im Verlauf einer vielschichtig-veranlagten Behandlung integriert.

Die Geburtsstunde der manuellen Lymphdrainage folgte erst ab 1930, als Emil Vodder die Denkansätze der Chirurgen von Wini Warte und von Esmarch aufgriff, um daraus eine präzise Technik zu entwickeln. Der dänische Physiotherapeut Emil Vodder gilt darum als Begründer der Lymphdrainage, die er gemeinsam mit seiner Estrid entwarf.

Welche Zielgruppe gibt es für die präventive Lymphdrainage?

Eine präventive Lymphdrainage eignet sich vor allem für Menschen, die unter geschwollenen, überanstrengenden Beinen leiden oder die ganzheitlich etwas für einen verbesserten Lymphabfluss tun möchten. Dabei ist es wichtig, dass die Anwendung immer nur an gesunden Menschen eingesetzt wird und nicht bei vorliegenden Erkrankungen des Lymphsystem oder anderen gesundheitlichen Dysbalancen.

Wie wirkt die präventive Lymphdrainage?

Eine präventive Lymphdrainage kann, wie bereits erwähnt, unzählige Wirkungsmechanismen ankurbeln, die der Fachpraktiker daraufhin anwendet, damit der Kunde ein ganzheitliches Gefühl der Erholsamkeit verspürt und zugleich bestehende Dysbalancen im Lymphabflusssystem aufgehoben werden.

Zu den vorrangigen Indikationen zählen:

  • Reinigung des Gewebes
  • Die verbesserte Immunabwehr
  • Der Abfluss von schädlichen Stoffen und Erregern aus dem Organismus
  • Die ganzheitliche Entspannung von Körper, Geist und Seele
  • Die Stimulation des vegetativen Nervensystems
  • Eine bessere Nährstoffversorgung der Haut
  • Allgemein betrachtet die Entstauung des Organismus
  • Die Stimulation der Lymphangiomotorik
  • Steigerung der entzündungshemmenden Prozesse

Die positiven Eigenschaften der präventiven Lymphdrainage sind hierbei nicht auf einen der genannten Punkte beschränkt, sondern können auch mehrere der Indikationen zur selben Zeit ansprechen.

Wo ist der Unterschied zwischen präventiver und medizinischer Lymphdrainage?

Die präventive Lymphdrainage richtet sich an den Wellness- und Präventionsbereich, ist also vorbeugend und nur für gesunde Menschen geeignet, die manuelle Lymphdrainage dagegen ist eine medizinische Methode, die bei bestehenden Grunderkrankungen von einem Arzt verordnet und von einem Therapeuten durchgeführt wird.

Die Unterschiede findest Du hier noch einmal im Überblick:

Präventive Lymphdrainage

Diese Ausführung bezieht sich auf eine nicht medizinische Anwendung, die ausschließlich im Wellness- und Präventionssektor eingesetzt wird. Sie muss nicht von einem Arzt verordnet werden und benötigt keine vorangehende Diagnose oder vorliegende Beschwerden, damit sie von einem Kunden in Anspruch genommen wird. Das bedeutet auch, präventive Lymphdrainagen unterstehen den Techniken, die in Eigenleistung bezahlt werden müssen und vornehmlich in Wellnesshotels, SPA-Bereichen, bei Kuren oder in privaten Entspannungspraxen stattfinden. Der Anwender benötigt keine physiotherapeutische oder medizinische Ausbildung, denn die Zielgruppe dieser Lymphdrainage sind immer gesunde Personen oder Kunden, die lediglich leichte Dysbalancen haben

manuelle Lymphdrainage

Sie richtet sich an Personen, die unter vorliegenden Erkrankungen mit leichtem bis hin zu schwerem oder chronischem Verlauf leiden, darunter Lymphödeme. Medizinische Lymphdrainagen müssen von einem Arzt über eine Heilmittelverordnung verschrieben werden, die Kosten trägt in den meisten Fällen die Krankenkasse und es sind eine ärztliche Untersuchung, Behandlung sowie der Befund tragende Elemente der Praktik. Eingesetzt wird sie nur in darauf ausgerichteten Physiotherapiepraxen oder Einrichtungen mit medizinischem Hintergrund (Reha-Stationen in Krankenhäusern) und die Anwender sind zertifizierte Therapeuten aus dem Gesundheitswesen. Hier geht es meistens um eine Dauerverordnung, die in Kombination mit weiteren Behandlungsmethoden empfohlen wird, um die Erkrankung zu lindern oder ihre Verschlechterung zu verhindern. Medizinische Lymphdrainagen sind für Dich strikt untersagt und müssen von Dir deutlich von präventiven Varianten differenziert werden.

Präventive Lymphdrainage -- Lymphödem

Wer darf eine Lymphdrainage anwenden?

Eine präventive Lymphdrainage darf von einem Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention oder einem Experten mit einer entsprechenden Zertifizierung für die präventive Lymphdrainage eingesetzt werden. Bei einer manuellen Lymphdrainage für den medizinischen Bereich darf wiederum nur ein ausgebildeter Therapeut als Anwender infrage kommen. Diese muss auch zuvor von einem Arzt verordnet werden.

Welche Grifftechniken bei der Lymphdrainage?

Bei der präventiven Lymphdrainge verbinden sich verschiedene Grifftechniken, darunter:

  • Stehende Kreise

Stehende Kreise werden immer dann eingesetzt, wenn es nicht um die Unterstützung der Flussrichtung der Lymphflüssigkeit geht, sondern, wenn Strukturen in der Tiefe aktiviert werden sollen, wie z. B. die Venenwinkel als Abflussbereiche für die Lymphflüssigkeit in das Blutkreislaufsystem oder zur Aktivierung von Lymphknoten

  • Schöpfgriff

Auch der Schöpfgriff ist eine der Basistechniken nach Vodder und wird wahlweise mittels wandernder Schübe oder stehend aktiviert

  • Pumpgriff

Bei einem Pumpgriff sind die Finger gestreckt, das Handgelenk aufgestellt und der Daumen jeweils abduziert. Die Bewegungen des Handgelenks sind daraufhin Scharnier-ähnlich und der Griff kann bis in die tiefe Muskulatur hineinwirken

  • Drehgriff

Der Drehgriff wird ebenfalls mit abduziertem Daumen durchgeführt, wobei jener flächig aufliegt

Außerdem gibt es noch zahlreiche weitere Grifftechniken der Lymphdrainage, welche die Anwendung ergänzen.

Was genau macht man bei einer Lymphdrainage?

Durch gezielte Grifftechniken auf manueller Basis sorgt die Lymphdrainage für die Entlastung des Lymphsystems. Oftmals werden auch die Abkürzungen ML oder MLD als Begrifflichkeiten genutzt. Die Methode bietet sich an, damit lymphostatische Ödeme, die sich durch eine mangelnde Transportkapazität der Lymphgefäße bei Niedrigvolumen Insuffizienz eingestellt hat, bilden. Diese manuelle Lymphdrainage wird von Physiotherapeuten oder Lymphtherapeuten gezielt zur Heilung von Erkrankungen eingesetzt. Dabei geht es um die Aktivierung des Lymphsystems durch die Verbesserung der Pumpleistung innerhalb der Lymphgefäße.

Kann ich mir selbst eine Lymphdrainage machen?

Nein, eine fachgerechte Lymphdrainage sollte nur von einem Experten absolviert werden. Du kannst allerdings verschiedene Übungen und Massagegriffe einsetzen, die einen leicht drainierenden Effekt haben.

Diese eignen sich natürlich nur, wenn Du nicht unter chronischen Lymphödemen leidest und sollten nicht als alleinige Therapie bei primären Lymphödemen oder sekundären Lymphödemen eingesetzt werden.

1. Schulterrolle

  • Begib Dich in gerader Haltung auf einen Stuhl
  • Beide Schultern werden langsam hochgezogen, dann soweit es geht, nach unten gedrückt
  • Bewege Deine Schultern nun von unten nach vorne hin und wieder nach hinten
  • Kreise jetzt mit jeweils einer Schulter, die Arme bleiben locker am Körper

2. Schmetterling

  • Begib Dich wieder in gerader Haltung auf einen Stuhl
  • Falte Deine Hände im Nacken, Ellenbogen zeigen nach vorne
  • Drehe jetzt die Ellenbogen soweit zur Seite wie Du kannst
  • Lockere die Spannung wenn Du einen Widerstand spürst

3. Bilderrahmen

  • Begib Dich in eine gerade Haltung stehend, umfasse mit Deinen Händen vor Deinem Körper den jeweils entgegengesetzten Ellenbogen
  • Führe jetzt die miteinander verbundenen Arme nach oben über Deinen Kopf, Position kurz halten, dann wieder senken

4. Elefant

  • Du stehst gerade und umfasst mit Deiner rechten Hand das linke Handgelenk
  • Führe nun den gestreckten linken Arm behutsam nach oben auf Höhe Deiner Schulter
  • Streckung mit offener linker Hand halten, Übung mit dem anderen Arm wiederholen

5. O

  • Begib Dich in eine gerade Haltung, strecke Deine Arme vor und verschränke die Hände ineinander
  • Hebe sie jetzt ganz behutsam über Deinen Kopf hinweg und bewege sielangsam wieder nach unten

Tipp: Du solltest mehrere Pausen absolvieren, damit die Muskulatur und Deine Lymphknoteneine gewisse Phase der Erholung bekommen und Du jene nicht überstrapazierst.

Kann ich den Lymphabfluss durch bestimmte Lebensmittel verbessern?

Ja, auch mit der richtigen Ernährung kannst Du den Abtransport von den Schadstoffen aus Deinem Lymphsystem unterstützen.  Dazu empfehlen sich entschlackende Tees und Heilkräuter wie Brennnessel, Birkenblätter oder auch Löwenzahn. Weiterhin solltest Du basische Lebensmittel bevorzugen, auf viel frisches Obst und Gemüse in Deinem Speiseplan achten und ausreichend Flüssigkeit zu Dir nehmen. Fette Produkte solltest Du hingegen meiden. Auch den Konsum von tierischen Produkten wie Fleisch oder Käse musst Du verringern, während es sich ebenso empfiehlt, salzarm zu essen, weil Salz das Wasser innerhalb des Gewebes bindet und dadurch den Lymphabfluss beeinträchtigen könnte.

Wie oft sollte man eine Lymphdrainage machen?

Eine Lymphdrainage empfiehlt sich für eine regelmäßige Anwendung von mindestens 1-2 wöchentlich, bis der Kunde das Gefühl hat, eine spürbare Erleichterung zu empfinden. Außerdem sollte weitere Tipps und Informationen rund um die Entstauung und ein gesundes Lymphsystem besprochen werden. Nur so kann der Kunde aktiv etwas für seinen Lymphfluss tun.

Präventive Lymphdrainage -- Präventive Lymphdrainage durchführen

Lymphdrainage erlernen

Wenn Du eine Lymphdrainage erlernen möchtest, solltest Du eine hochwertige Ausbildung belegen. Diese kannst Du unkompliziert online absolvieren und Dich so flexibel sowie ohne Anwesenheitspflicht fortbilden. Gemeinsam mit den vielen theoretischen sowie praktischen Inhalten rund um die Technik sowie deren risikoarme Anwendung, erlernst Du innerhalb einer fundierten Schulung auch alle wesentlichen Rahmenbedingungen, Informationen zu der Geschichte der Praktik und welche Voraussetzungen für das Konzept gelten.

Abschließend lässt sich sagen, dass die präventive Lymphdrainage ein fester Bestandteil der Wellnessbranche ist, die sich präventiv gut einsetzen lässt, um Dein Lymphsystem zu entlasten und ein ganzheitliches Wohlbefinden zu erzielen. Mit der passenden Ausbildung und Motivation, gelingt es Dir daraufhin, die traditionsreiche Technik mit all ihren Facetten zu verinnerlichen sowie gewinnbringend einzusetzen.

Ulrich Pötter

Der Autor Ulrich Pötter ist selbst staatlich anerkannter Therapeut und Präventionsexperte. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit innovativen Ausbildungskonzepten in den Bereichen Massage, Fitness, Wellness, Heilpraktik und Prävention. Er hat fünf professionelle Akademien gegründet, bei denen er auch heute noch Geschäftsführer und Direktor ist. Im Mittelpunkt der Akademiearbeit steht vorrangig die professionelle Dienstleistung am Kunden, die individuell, zielorientiert und nachhaltig sein muss, um die internen Qualitätsvorgaben zu erfüllen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen zeitlich unbefristeten 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code (für Online-Anmeldung) erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim