Massagekurs - wie Körperarbeit die Psyche beeinflusst

Wer einen Massagekurs besucht, der wird schnell feststellen: Das Wissen um die Heilkraft der Hände ist nicht neu. Bereits die Ärzte der Antike kannten den unmittelbaren Zusammenhang zwischen Psyche und Körper. Wie sehr unsere äußeren Lebensumstände sowie unser Denken und Handeln ausschlaggebend für das Immunsystem und somit für eine intakte Abwehr sind, lässt sich jeden Tag aufs Neue erfahren. Dort wo das konservative Heilsystem oftmals an seine Grenzen stößt, genau da kommt die Medizin der Hände zum Einsatz, denn sie bezieht Körper, Geist und Seele ein, stellt eine Verbindung her und erkennt somit den Menschen in seiner Ganzheit.

Entstehung der tibetischen Massage

Für die Tibeter hat das Wort "heilen" eine andere Bedeutung als wir es umschreiben würden. Heilen wird in den Jahrtausend alten Traditionen mit heilig gleichgesetzt und dies impliziert wiederum eine intensive Berührung mit dem Geistigen. Heutzutage zählt die tibetische Massage mit zu den wichtigsten Therapien, der eine verjüngende, heilende sowie lebensverlängernde Wirkung nachgesagt wird. Bereits seit 3900 Jahren wird die Körperarbeit praktiziert und hat bis heute nichts an Bedeutung verloren. Das Ziel der effektiven Methode liegt darin, Störungen der Körperenergien zu erkennen und zu lösen.

Die tibetische Massage wird in unterschiedliche Anwendungen unterteilt und kann aus einer Gesichts-, Kopf-, Ganzkörper- oder Rückenmassage bestehen. In einem Massagekurs oder einer Weiterbildung lernen Sie explizit die Diagnosestellung und können so entscheiden, welche Massagevariante für Ihren Klienten am ehesten geeignet ist. Durch sanfte Streichungen lassen sich Verspannungen und Blockaden nachhaltig lösen. Die sanfte Berührungsqualität trägt zudem zur Entspannung und Ruhe bei - man findet wieder zu sich selbst.

Massagekurs - dem Menschen jederzeit gerecht werden

Noch vor ca. 40 Jahren glaubten die Mediziner, dass menschliche Immunsystem würde unabhängig von all den anderen körperlichen Systemen arbeiten. Eine Aussage, die überholt ist, denn heute wissen wir, dass Gehirn, Psyche sowie unser Immunsystem in einer engen Verbindung stehen und miteinander kommunizieren. Diese fortwährende Kommunikation dient der Gesunderhaltung des Organismus.

Im Umkehrschluss bedeutet diese Erkenntnis, will man einen kranken Menschen heilen, so muss man ihn in seiner Gesamtheit betrachten. Familiäre Probleme, belastende Situationen, Nöte oder dauerhafte Überlastung verursachen Symptome, die sich alleine mit Medikamenten nicht beheben lassen. Hier heißt es, das Übel an der Wurzel zu packen und nach langfristigen Lösungen zu suchen.

Werden die Bewegungen der Seele mit berücksichtigt, dann stellt dieser Aspekt einen wichtigen Abschnitt im Heilungsprozess dar. Massagen gehören zu den aufbauenden Körpertherapien, die mentale sowie emotionale Probleme positiv beeinflussen können.

Welche Öle sind für die tibetische Massage geeignet?

Ein Massagekurs vermittelt nicht nur Wissen rund um die Themen Diagnosestellung und Therapie, sondern bezieht auch die zu verwendenden Ingredienzien in die Ausbildung mit ein. Duftenden Ölen wird dabei eine ganz besondere Bedeutung zuteil. Die Wirkung einer Substanz verstärkt den Heileffekt, bezieht aber auch die Hautpflege mit ein. In der tibetischen Massage besitzt Sesamöl einen hohen Stellenwert, denn es besitzt pflegende Komponenten und gilt als reines Nerventonikum, welches auch die Entgiftung anregt. Sesamöl wirkt zudem:

  • beruhigend,
  • stärkend,
  • erdend,
  • regenerierend.

In einem Massagekurs erwerben Sie auch das Wissen, wie Sie Öle mit anderen ätherischen Ölen mischen können, um eine für den Klienten optimale Anwendung zu gewährleisten. Besonders ätherische Öle werden von der Haut sehr gut aufgenommen, da sie fettlösliche Eigenschaften besitzen. Auf diese Weise können die Wirkstoffe über das Blut in das Gewebe gelangen, um dann auch die Organe zu beeinflussen. Umgekehrt verstärkt aber auch die Massage die Wirkung der ätherischen Öle.

Anwendungsgebiete und Wirkungsweise

Wenn Sie einen Massagekurs erfolgreich absolviert haben, dann können Sie vielmehr als massieren. Sie wissen um die Probleme Ihres Klienten, können gezielt dort eingreifen, wo Disharmonien zu finden sind. Die energetische Massage wird in zwei Teile untergliedert. Zum einen dient der 1. Teil dazu, Ängste, Erziehungsmuster oder Blockaden zu lösen. Der 2. Teil wiederum ist der Stärkung der Psyche und Seele vorbehalten. Weiterhin sollten Klienten am Behandlungsende in der Lage sein, Lebensaufgaben, die ihnen gut tun, zu erkennen. Besonders gut geeignet ist eine tibetische Massage bei:

  • Appetitlosigkeit,
  • Schlafstörungen,
  • Blockaden,
  • Gedächtnisschwäche,
  • Menstruationsbeschwerden,
  • Nierenstörungen,
  • Verdauungsbeschwerden.

Doch auch auf dem Weg zur Selbstfindung oder Steigerung der Vitalität sowie zur Aktivierung der Selbstheilungskräfte kann diese Energiearbeit gute Dienste leisten.

Ablauf einer tibetischen Massage

Ziel der tibetischen Massage ist es, den Energiefluss des Körpers im vegetativen, muskulären sowie physischen Bereich wieder in Einklang zu bringen. Die ersten 20 Minuten der Behandlung finden meist im Sitzen statt. Dabei dürfen die Griffe am Kopf oder dem oberen Rücken ruhig etwas derber ausgeführt werden. Lässt sich der Klient auf die Behandlung ein, dann geht die Energiearbeit in den Entspannungsteil über.

Bei den nächsten Massagebehandlungen liegt der Klient zuerst in Rückenlage, später dann Bauchlage. Sanfte Streichungen und Berührungen über Füße, Beine, Rücken oder Bauch schaffen eine innere Ruhe, Hektik und Stress lösen sich auf. Um von dem wunderbaren Gefühl lange zehren zu können bzw. es bewusst wahrzunehmen, bietet sich im Anschluss an die Massage eine Ruhezeit an.

Zusammenfassung

Seit Anbeginn suchen wir Menschen nach Heilung, sei es nun körperlich, geistig oder seelisch. Therapeuten, die die Heilkunst der Massage ausüben, tragen letztendlich zum ganztheitlichen Heilwerden bei. Ihr Anliegen ist es, den Klienten in den Zustand zurückzubringen, für den er von Beginn an angelegt ist. Man kann sagen, Interessierte, die einen Massagekurs besuchen, stehen an der Schwelle zu einem neuen Zeitalter der Medizin und der Heilung. Die menschliche Natur ist auf Wachstum und Veränderung ausgelegt. Die Teilnahme an einem Massagekurs gibt Ihnen die Möglichkeit Ihre Sicht und Ihr Wissen in punkto Heilung zu erweitern und völlig neue Bereiche der Erfahrung sowie der Wahrnehmung zu erschließen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok