Lymphdrainage Ausbildung

Die Lymphdrainage hat schon seit Jahren einen festen Platz innerhalb der Entstauungstechniken und zählt zu den entscheidendsten Behandlungen in der Wellnessbranche sowie der Medizin. Bedingt durch die vielfältige Wirkungsweise erfordert die Praktik allerdings ein Höchstmaß an Fachwissen, um sie gezielt anwenden zu können. Möchten auch Sie dabei zu einem Fachpraktiker avancieren, der die traditionsreiche Methodik korrekt beherrscht? Die Lymphdrainage Ausbildung der WIP-Akademie, die Sie als Zusatzkurs über unsere SWAV in Anspruch nehmen dürfen, liefert Ihnen dafür eine moderne Schulung mit facettenreichen Inhalten. Sie erläutert Ihnen nicht nur praktische und theoretische Faktoren, sondern führt Ihnen ebenfalls vor Augen, wie das komplexe System entstand.

Zur Lymphdrainage Ausbildung

Lymphdrainage-Techniken – bedeutsames Verfahren mit langjähriger Geschichte

Im Allgemeinen bezeichnet die Lymphdrainage eine Methode, die den Lymphfluss im Körper reguliert und die Ansammlung von Flüssigkeit sanft wieder aus dem Gewebe ableitet. Darauf weist auch ihr Name hin, denn eine Drainage definiert den entstauenden Effekt, während die Silbe „Lymph“ auf das Lymphsystem des Körpers bezogen ist. Grundsätzlich wird eine Lymphdrainage den physikalischen Praktiken zugeordnet, untersteht den Lymphtechniken und hat die Aufgabe, die Funktionalität der Lymphbahnen zu gewährleisten.

Erste Anfänge waren schon zum Ende des 19. Jahrhunderts erkenntlich. Damals wandten die beiden Chirurgen Johann von Esmarch sowie Alexander von Winiwarter Grundzüge der heutigen Verfahrensweise an und erregten damit im Jahr 1930 die Aufmerksamkeit des Lymphdrainage-Begründers Emil Vodder.

Der gelernte Masseur behandelte seinerzeit viele Engländer in Frankreich, bei denen Schwellungen der Lymphknoten am Hals vorhanden waren. Wenngleich sich Ärzte damals strikt gegen die Berührung jener Körperpartien aussprachen, riskierte Vodder mit seiner Frau eine Behandlung durch Pumpgriffe, um die Lymphflüssigkeit abzuleiten. Mit Erfolg, weswegen er weitere Lymphzentren therapierte und die „Vodderschen Lymphdrainagegriffe“ entwickelte. Sie sind bis heute richtungsweisend für die manuelle Lymphdrainage. Der Nicht-Mediziner setzte sich fortwährend für die Anerkennung seiner Methode ein, doch jene wurde zunächst nur als Alternativmedizin betrachtet und von Ärzten nicht wahrgenommen.

Erst der deutschstämmige Arzt Johannes Asdonk und seine Forschungen zu der Lymphdrainage sowie die Anwendung in seiner Praxis brachten ihr die gewünschte Authentifizierung, woraus 1967 die „Gesellschaft für manuelle Lymphdrainage nach Emil Vodder“ hervorging. Sie sollte die Wirksamkeit der Therapie wissenschaftlich belegen. In den 90er Jahren gelang es dann endlich, die Lymphdrainage als Bestandteil der physikalischen Entstauungstherapien auf verschiedenen Ebenen vollständig zu verifizieren.

Mittlerweile schaffte es die Behandlung dadurch, sich in jeglichen Wirkungskreisen einen Namen zu machen und als medizinische Verordnung oder Wellness-Anwendung praktiziert zu werden.

Lymphdrainage Anwendung am Bein

In dem Zusammenhang gibt es die primären Lymphstaus aufgrund von genetischen Venenschwächen oder Lymphverengungen sowie sekundäre Lymphabflussprobleme, hervorgerufen durch Operationen. Unabhängig von der Ursache unterliegt die gesamte Technik dazu einem bestimmten Reaktionsverfahren, das für den vitalen Organismus unverzichtbar ist.

Prinzip der Lymphdrainage – intakte Lymphbahnen als Behandlungsbasis

Unser Körper besteht aus unzähligen Komponenten, die erst in ihrer Gesamtheit dazu beitragen, dass wir gesund und aktiv durchs Leben schreiten. Ohne es zu merken, durchläuft unser Organismus tagtäglich mehrere interne Prozesse, wobei der Transport von Flüssigkeit sowie wichtigen Nährstoffen eine tragende Rolle spielt. Für gewöhnlich bilden der Blutkreislauf und das Lymphgefäßsystem hierzu die bedeutsamsten Transportwege, über die der Körper lebensnotwendige Substanzen aufnehmen sowie schädliche Stoffe wieder ausscheiden kann.

Liegt ein gesundes System vor, wird der größte Anteil von Flüssigkeit und Nährstoffen über unser Blut abgebaut. Eine kleinere Menge bleibt dabei im Gewebe. Infolgedessen läuft eine automatische Reaktion ab, bei welcher dieser Rest mithilfe der Lymphgefäße an den Blutkreislauf abgegeben wird. Handelt es sich allerdings um ein gestörtes Lymphsystem, sind die Lymphbahnen verengt oder nicht funktionsfähig, können die übrig gebliebenen Substanzen nicht vollständig abtransportiert werden. Daraus resultiert eine Ansammlung der Gewebeflüssigkeit an jener Stelle, was auch als Ödem-Bildung bekannt ist.

Auf körperlicher Ebene entstehen dann Schwellungen, die, je nach Intensität des Staus, nur klein oder sogar ziemlich groß sein können. Die Haut ändert ihre Beschaffenheit und es kommt zu der Ausprägung von Vertiefungen, die bei einem Drucktest als Mulde zurückbleiben. Sobald ein solches äußeres Symptom auftritt, beweist es die Flüssigkeitsansammlung im Organismus. Zeitgleich könnten Schmerzen, Spannungsgefühle, Kribbeln oder eine Wärmebildung einsetzen. Insbesondere die Redewendung „schwere Beine“ hat hierbei Tradition, denn die Betroffenen empfinden Lymphstauungen an den unteren Extremitäten oftmals so.

Sind ein mangelnder Abtransport der Schadstoffe und eine Verengung der Lymphbahnen erst einmal diagnostiziert worden, sollte eine zügige Therapie eingeleitet werden. Andernfalls könnte sich die Flüssigkeit im ganzen Organismus einlagern, die Schwellungen würden zunehmen und es käme zu einer konstanten Überbelastung für Kreislauf, Immunsystem, Blutdruck und Herz. Neben starken Schmerzen und Bewegungseinschränkungen wäre auch eine Embolie eine mögliche Begleiterscheinung des Lymphstaus, sodass Lebensgefahr herrscht. Je früher folglich eine Behandlung beginnt, desto größer sind die Erfolgschancen.

Positive Effekte der Lymphdrainage – Behandlung mit größter Effizienz

Wenn Sie eine Lymphdrainage Ausbildung absolviert haben, können Sie Patienten mit den unterschiedlichsten Problemen therapieren. Schließlich hat diese Praktik weitreichenden Einfluss auf das Wohlbefinden des Menschen und verbessert äußerliche sowie innere Beschwerden. Der Einzelkurs unserer Marke der WIP-Akademie vermittelt Ihnen dafür alle Kompetenzen, mit denen Sie:

  • Schmerzen lindern
  • die Mobilität wiederherstellen
  • eine Ödem-Rückbildung erzeugen
  • Schwellungen verringern
  • das Immunsystem entlasten
  • Giftstoffe abtransportieren
  • die Gewebebeschaffenheit verbessern
  • den Lymphstau beseitigen
  • die Lymphbahnen unterstützen
  • Flüssigkeiten ableiten
  • Cellulite reduzieren
  • das ebene Hautbild fördern
  • ein elastisches Narbengewebe hervorrufen
Lymphdrainage Ausbildung

Die Gründe für eine Lymphdrainage sind demzufolge äußerst vielseitig und betreffen Personen aus verschiedenen Zielgruppen. Vor allem ältere Menschen, Personen mit schwachem Gewebe, Übergewicht, Bewegungsmangel, Migräne, Fibrose, Verstauchungen, Blutergüssen oder chronischen Lymphödemen sind häufige Patienten für eine Lymphdrainage.

Nach einer versierten Fortbildung wissen Sie allerdings ebenfalls, dass die Therapie nicht für jeden ratsam wäre. Beeinträchtigungen wie Entzündungen, Kreislauf-, Herz-, Blutdruck- oder Schilddrüsenprobleme, Krebs, ein Infekt, die Wundrose oder eine Schwangerschaft lassen die Anwendung jener Methode nicht zu. Für den Fall, dass Sie sich nicht sicher sind, ob die Lymphdrainage zum Einsatz kommen darf, empfiehlt sich eine kurze Rücksprache mit dem behandelnden Arzt.

In der Theorie erlernen Sie durch eine passende Weiterbildung wie den Seminaren unserer Marke WIP-Akademie alle Gegenindikatoren, geschichtlichen Fakten und möglichen Behandlungsziele, die sich bei der Lymphdrainage vereinen. Das praktische Grundgerüst dieser Vorgehensweise liefert Ihnen aber stattdessen die Technik, die sich aus vier Haupt-Griffen nach Vodder zusammensetzt.

Elementare Grifftechniken – Weiterbildung als Wissensbasis

Unser Zusatzkurs der WIP-Akademie beruht genau wie die umfangreiche Fortbildung zum Fachpraktiker für Wellness, Massage und Prävention an der SWAV auf höchster Fachkompetenz. Deshalb erläutert sie Ihnen alle Besonderheiten von Theorie und Praxis. Letztere bezieht sich bei der Lymphdrainage Ausbildung auf ein komplexes Geflecht aus vier Grundgriffen, die in einem harmonischen Zusammenspiel für die Wirksamkeit der Methode verantwortlich sind. Zu ihnen gehören:

  1. Schöpfgriffe, die kreisend einsetzen und immer entgegen der Fließrichtung von den Lymphgefäßen absolviert werden.
  2. Stehende Kreise, für die ein Fachpraktiker der Lymphabfluss-Richtung folgt und kreisend die einzelnen Lymphknoten anregt.
  3. Pumpgriffe, durch die sich die Flüssigkeit leichter ableiten lässt. Sie erfolgen für 20 oder auch 30 Sekunden auf dem Ödem und werden pumpend ausgeübt.
  4. Der Drehgriff, der entlang der Lymphgefäße zur Anwendung kommt und mit Fingerkuppe sowie Daumen gelingt.

Alle Techniken dürfen nur mit größter Vorsicht stattfinden und unterliegen einem kontinuierlichen Wechsel. Somit werden die Lymphbahnen stimuliert, ohne übermäßigen Druck auszuüben oder das Herz-Kreislauf-System zu stark zu belasten. Mitunter ergänzt ein erfahrener Fachpraktiker seine Behandlung noch durch andere Techniken, darunter den sogenannten Hautfaltengriff. Das steigert die Intensität der Lymphdrainage und fördert das allgemeine Wohlgefühl.

Dazu müssen Sie natürlich auch menschliche Stärken vorweisen und mit Empathie, Kommunikationsfähigkeit sowie größter Achtsamkeit ausgestattet sein. Ganz gleich jedoch, wie viel Sensibilität eine Person besitzt und wie groß die Begeisterung für das Verfahren ist, ohne eine lückenlose Weiterbildung dürfen Sie keine Lymphdrainage anwenden. Das Risiko für negative Folgen wäre zu hoch.

Sollten Sie daraufhin nach einem Kurs suchen, der dynamisch gestaltet wurde und dennoch das Optimum an Qualifikationen sowie Flexibilität garantiert, erhalten Sie durch die Lymphdrainage Ausbildung unserer WIP-Akademie das passende Schulungs-Modell.

Fundierter Einzelkurs – Lymphdrainage erlernen mit Effektivität

Eine fachgerechte Lymphdrainage basiert auf Einfühlungsvermögen, den richtigen Grifftechniken und dem Sachverständnis über die Praktik. So müssen Sie beispielsweise wissen, wie lange die Behandlung dauert, dass anfangs die nicht betroffen Hauptabflusszentren wie der Terminus angeregt werden, wo die einzelnen Lymphbahnen verlaufen oder dass stets von unten nach oben gelympht wird.

Für den Fall, dass Sie jene Kriterien erwerben möchten, aber nicht die Zeit haben, sich einem ausdauernden Seminar zu stellen, präsentiert Ihnen unsere SWAV über eine unserer Marken eine fortschrittliche Weiterbildung zu der Thematik. Die Lymphdrainage Ausbildung an der WIP-Akademie wurde gezielt auf die Ansprüche von Interessenten ausgerichtet, die beruflich stark eingespannt sind oder dem Leistungsdruck von einem Präsenzstudium entgehen möchten. In einer kompakten Fortbildung erfahren Sie, was die Technik auszeichnet und dürfen sich über einen starken praktischen Bezug freuen.

Er vermittelt Ihnen die Routine für eine souveräne Behandlung und unterstützt Sie bei der Ausprägung eigener Besonderheiten. Ohne Vorkenntnisse, jedoch mit Nachhaltigkeit bringt Ihnen die Weiterbildung jegliche Einzelheiten zu der Praktik auf lebendige Art näher, woraufhin Sie künftig:

  • die Existenzgründung als Fachpraktiker wagen
  • ihre bisherigen Qualifikationen erweitern
  • ein neues Tätigkeitsfeld erkunden
  • im Angestelltenverhältnis arbeiten
  • sich auf weitere Kurse vorbereiten

Genau wie bei der breit gefächerten Seminar-Version an der SWAV, die Sie zu einer Fachkraft mit vielen Qualitäten werden lässt, sind die Einzelkurse unserer WIP-Akademie aktuell, anspruchsvoll und zukunftsorientiert. Sie können eine solche Lymphdrainage Fortbildung jederzeit beginnen und parallel zu Ihrem momentanen Berufsbild belegen. Das Zertifikat des Lehrgangs honoriert Ihr Engagement auf anerkannte Weise.

Massage Ausbildung

Gerne dürfen Sie die Lymphdrainage Ausbildung der WIP-Akademie direkt hier über unsere Homepage buchen und sich einen Platz in dem originellen Kurs sichern, der Ihnen in einer freundlichen Atmosphäre angeboten wird. Die kompetenten Dozenten stehen Ihnen ebenso wie an der SWAV selbst nach Schulungsende zur Seite.

Somit werden Sie durch die Lymphdrainage Ausbildung zu einem verantwortungsbewussten Experten, der diese traditionsreiche Technik kompromisslos beherrscht und Patienten behutsam zu einem gesunden Lymphabfluss verhilft.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok