Google Bewertung
4.9

Basierend auf 208 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
208 Rezensionen
Profilbild von Minten P.
vor 3 Wochen
Habe die Ausbildung gemacht, um ein Zertifikat zu bekommen. Bin mega zufrieden👍 Man kann sich die Zeit selber einteilen- perfekt wenn man Vollzeit arbeitet und nicht oft Zeit hat zu lernen. Es ist relativ viel zu lernen, aber das ist zu erwarten. Allzu leicht ist der Stoff auch nicht, jedoch gut machbar, wenn man sich alles genau durchliest. Ich möchte noch den Service loben. Ich hatte am Anfang Schwierigkeiten beim Einloggen und habe deshalb ständig telefonieren müssen. (War übrigens meine Schuld... Technik ist nicht gerade meine Stärke) Schlussendlich hat mir der Chef geholfen🤣 Alles in Allem super Ausbildung. Ich empfehle sie auf jeden Fall weiter👍
Minten P.
Profilbild von Magdalena Uslar
vor 3 Wochen
Frau Scheel zeigte sich als eine sehr nette und kompetente Referentin mit praxisnaher Wissensvermittlung. Ich konnte mich auch als Teilnehmerin gut einbringen. Fragen wurden immer ausführlich und mit viel Praxisbezug beantwortet. Schön dass ich die Möglichkeit hatte, teilnehmen zu können und dass das Seminar auch unter den aktuellen Bedingungen stattgefunden hat.
Magdalena Uslar
Profilbild von Stephan Falkus
vor einem Monat
Habe hier meine Personal Trainer und Trainer A, B-Lizenz gemacht. Super freundliches Personal dort, alles perfekt gelaufen. Einfach nur zu empfehlen!
Stephan Falkus
Profilbild von Denise Schröder
vor 3 Monaten
Sehr nette „Aufnahme“ in den Online-Bereich. Von der ersten Minute an, hat man das Gefühl, jede noch so ungewöhnliche Frage stellen zu dürfen. Ich konnte alles in Ruhe durcharbeiten, um an meiner Prüfung teilzunehmen. Insgesamt kann ich mit der Anmeldung zum Online-Bereich ein ganzes Jahr lang immer wieder üben und festigen. Es wird sehr professionell erläutert. Ich hab wirklich Freunde daran. Was für ein Segen, dass ich mir diese Ausbildung zu Corona-Zeiten schenken konnte und zu Hause auch immer ein „Opfer“ zum Üben habe... 😉 Ich wünsche den MA der Akademie alles Gute und allen Lernenden viel Freude und persönliche Bereicherung!
Denise Schröder
Profilbild von Susanna Rehb
vor 4 Monaten
Heute war für mich die zweite Ausbildung vor Ort und diese wieder super gelungen🙏Ein gut organisiertes und total nettes Team, mit versierten Dozenten, die für eine erfrischende Atmosphäre sorgen. Die Ebene stimmt einfach und ist für alle empfehlenswert, die gern für sich und dann ggf. auch für Hilfe suchende Seelen Gutes tun möchten. Danke, dass es euch gibt💪💃🍀
Susanna Rehb
 

Wellness Massage Ausbildung als Grundlage für die Wellnessbranche

Wer eine Wellness-Massage-Ausbildung absolviert hat, kann sich in den unterschiedlichsten Branchen der Wellnessbranche verwirklichen. Daher eine ausgezeichnete Möglichkeit, um in einem Beruf tätig zu werden, der gut entlohnt wird und zudem noch Spaß macht. Ideal und einzigartig und zudem die schnellste Variante, ist die kompakte Massage Ausbildung der Sport- und Wellness-Akademie, die in nur sechs Tagen abgeschlossen ist.

Weshalb ein Job in der Wellnessbranche attraktiv ist

Immer mehr Menschen entscheiden sich, gesünder zu leben und entwickeln ein erhöhtes Körperbewusstsein. Grund dafür ist, dass sie gemerkt haben, wie sich Ruhe, Entspannung, beispielsweise durch entspannende Bäder und Massagen, positiv auf Ihr Lebensgefühl, ihr allgemeines Wohlbefinden und auf ihre Leistungsfähigkeit auswirkt. Kurz: Wellness-Massagen liegen europaweit im Trend. Die Menschen möchten länger leben und später, vor allem gesünder, ihren wohlverdienten Lebensabend genießen. Deshalb boomt die Branche. Beispielsweise geben alleine die Deutschen jährlich rund 37 Millionen Euro für Fitness, Wellness und Prävention aus. Ein Ende der ansteigenden Entwicklung ist nicht abzusehen. Wer jetzt noch auf den "Zug aufspringt", und eine Wellness-Massage-Ausbildung macht, kann sich in kurzer Zeit schon, eine sichere und finanziell lohnende berufliche Existenz aufbauen.

Wer eine Wellness-Massage-Ausbildung abschließt, hat die Auswahl

  • der Masseur kann als mobiler Dienstleister tätig werden. Er benötigt kein Massagestudio, um Klienten zu massieren
  • es kann ein Wellness-Massage-Studio eröffnet werden
  • eine Weiterbildung zum Fitness- oder Personal Trainer ist möglich
  • es winken lukrative Jobangebote beispielsweise in Kosmetikstudios, Saunaanlagen, Wellnesshotels und vielen weiteren Bereichen im Gesundheitswesen

Jeder, der eine Wellness-Massage-Ausbildung abgeschlossen hat, kann sich nach seiner Fasson verwirklichen und endliche den Beruf ausüben, der ihm wirklich gefällt. "Wer seine Arbeit liebt, wird nie wieder arbeiten müssen" lautet ein chinesisches Sprichwort. Für einen Wellness-Masseur wird der Beruf zur Leidenschaft, was besonders für Selbstständige gilt, die zwar ebenso arbeiten müssen, wie Angestellte, sich aber ihre Zeit viel besser einteilen können.

Ist eine Wellness-Massage-Ausbildung notwendig?

Es versteht sich von selbst, dass Masseure, die mit Menschen arbeiten, Verantwortung tragen. Der Kunde begibt sich voller Vertrauen in die Hände eines Masseurs und verspricht sich eine erfolgreiche Behandlung bzw. Massage. Deshalb muss ein Masseur zwingend ausgebildet sein, denn er muss die Massagetechniken einwandfrei beherrschen, darf seine Klienten nicht verletzen oder einer unprofessionellen Behandlung unterziehen. Es sollte beachtet werden, dass nicht fachgerecht verabreichte Massagen, zu ernsthaften körperlichen Schäden führen können. Im harmlosesten Fall hat die Massage keine entspannende oder heilende Wirkung. Eine Wellness-Massage-Ausbildung ist unbedingt zu empfehlen, selbst, wenn der angehende Masseur, sich schon anderweitig einige Massagetechniken aneignen konnte.

Es gibt so viele Anbieter - welches Ausbildungsinstitut ist zu empfehlen?

In erster Linie ist es wichtig, einen seriösen Anbieter auszuwählen. Zu empfehlen ist die Sport- und Wellness-Akademie, die ein professionelles, deutsches Lehrinstitut ist. Dort unterrichten ausschließlich kompetente und staatlich anerkannte Dozenten, die viel Wert auf die Vermittlung von praktischen Kenntnissen legen. Ein weiterer Vorteil ist, dass dort der Schüler nicht nur das massieren lernt, sondern vermittelt bekommt, wie man sich in der Praxis am Menschen orientiert. Der Fokus liegt direkt auf den Bedürfnissen der Kunden.

Nach der Wellness-Massage-Ausbildung erhält der Teilnehmer ein persönliches PWA-Certificate (Professional Wellness Award) als Nachweis für seine erfolgreich absolvierte Ausbildung. Dieses Zertifikat unterstreicht die Professionalität, Hochwertigkeit und Nachhaltigkeit, der vom Institut angebotenen Wellness-Massage-Ausbildung und ist das ideale "Aushängeschild" für den Masseur, weil es dessen Kompetenz für seine potenziellen Klienten oder zukünftigen Arbeitgeber sichtbar macht.

In der Wellness-Massage-Ausbildung der SWAV ist enthalten:

  • die klassische Ganzkörpermassage
  • die On-Site-Massage, auch Büromassage
  • Massage nach R. Breuss
  • die Kopfmassage
  • Hot-Stone-Massage
  • Sportmassagetechniken
  • das Verabreichen von Saunen, Bädern und Packungen
  • ein Basiskurs über Aroma-Öle und Lotionen

Existenzgründer profitieren von zwei weiteren Ausbildungsfeldern

In der Wellness-Massage-Ausbildung lernen die Schüler nicht nur das Massieren, sondern erhalten auch Unterricht in der Rechts- und Berufskunde. Werden auf eine spätere Selbstständigkeit ausführlich vorbereitet. Dies hat den Vorteil, dass sich der Schüler, direkt nach seiner Ausbildung, selbstständig machen kann, ohne die zahlreichen Anfängerfehler zu machen, die einem unerfahrenen Existenzgründer nur zu leicht unterlaufen. Ein ganz besonderes Plus der Wellness-Massage-Ausbildung an der Sport- und Wellness-Akademie: Auch nach der Ausbildung wird der Schüler nicht im Stich gelassen und darf sich jederzeit an die Experten der Akademie wenden, wenn er einen wichtigen Ratschlag benötigt.

Die Sport- und Wellness-Akademie ist daran interessiert, auch sozial schwächeren Schülern eine Wellness-Massage-Ausbildung zu ermöglichen, damit auch finanziell schlechter gestellte Menschen die Möglichkeit haben, sich beruflich zu verwirklichen. So wird beispielsweise Ratenzahlung angeboten. Zudem kann der Teilnehmer nahezu 50 Prozent der Kosten sparen, wenn er die Bildungsprämie (ESF) in Anspruch nimmt.

Fazit: Berufe in der Wellnessbranche sind attraktiv, weil hervorragende Verdienstmöglichkeiten in Aussicht stehen. Der Masseur kann sich selbst beruflich verwirklichen und vielseitig tätig werden. Ganz gleich, ob das persönliche Ziel die Existenzgründung, ein Job im Angestelltenverhältnis oder das Massieren lernen als Hobby ist: Eine fundierte Wellness-Massage-Ausbildung ist notwendig, um das "Handwerk" professionell zu erlernen. Es empfiehlt sich eine Ausbildung in der Sport- und Wellness-Akademie. Dort unterrichten erfahrene und kompetente Dozenten, die ihre Schüler ausgezeichnet betreuen und auf ihr zukünftiges Berufsleben optimal vorbereiten.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

YouTube
Instagram
Facebook
LinkedIn
RSS
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.