Krankheit & Therapie - Interessante Informationen

Bewegung und Entspannung gegen Rückenschmerzen

Ein schöner Rücken kann auch entzücken. – Dieses Sprichwort ist allseits bekannt, doch sehr oft müsste es eher heißen „Ein gesunder Rücken ...“, denn Rückenschmerzen und Verspannungen gehören seit Jahren zu den häufigsten Beschwerden. Sie können die Lebensqualität enorm beeinträchtigen, vor allem, wenn sie chronisch sind oder wenn sie immer wieder auftreten. Doch gerade bei Rückenschmerzen heißt es nicht, sich diesem Schicksal wehrlos ergeben zu müssen. Gerade hier kann einerseits sehr gut vorgebeugt werden, andererseits mit einfachen Mitteln oft viel erreicht werden. Eine Kombination unterschiedlicher Methoden hilft vielen Menschen weiter und kann auch bei der Vorbeugung hilfreich sein.

Aromatherapie fördert Gesundheit und Wohlbefinden

Immer der Nase nach: Bei der Wahl des richtigen Parfüms gilt dieses Prinzip in jedem Fall. Doch auch, wenn es darum geht, die Gesundheit zu fördern ist es anwendbar. Sogar wissenschaftliche Studien haben nachgewiesen, dass die Aromatherapie wirkt. Mit reinen ätherischen Ölen kann daher das Wohlbefinden nachhaltig beeinflusst werden. Die Wirkstoffe sind sogar im Blut zu finden.

Die Aromen können über die Nase bzw. über die Haut aufgenommen werden. Durch die ätherischen Öle können sogar Beschwerden gelindert werden. Bei Erkältungen beispielsweise sind ätherisches Thymian- und Eukalyptusöl sehr wohltuend. Wer Entspannung sucht, sollte zu Lavendel, Rosenholz oder Bergamotte greifen, um besser Ruhe finden zu können und abzuschalten.

Professionelle Massageausbildung: Qualität in allen Bereichen

„Wir legen großen Wert auf Qualität – in allen Bereichen!“ Ulrich Pötter, Direktor der Sport- und Wellness-Akademie ViaVita! (SWAV) weiß, wovon er spricht. Schließlich hat er selbst vor Jahren eine staatlich anerkannte Masseurausbildung absolviert und verfügt über viel Erfahrung in der Massage- und Wellnessbranche. Dies ist eines der Grundprinzipien der SWAV: Die Dozenten verfügen allesamt über staatlich anerkannte Abschlüsse in therapeutischen Berufen und arbeiten neben ihrer Dozententätigkeit auch praktisch in ihrem Beruf. So haben sie ein weit reichendes Expertenwissen und können jede Menge Tipps für die praktische Arbeit in den Massagekurs einfließen lassen. Davon profitieren die Teilnehmer/innen der Massageausbildung zum Fachpraktiker für Massage, Wellness & Prävention und lernen so Schritt für Schritt ihr Handwerkzeug in der Massageausbildung.

Stauungen lösen mit der Lymphdrainage

Es ist ein gutes Gefühl, sich endlich wieder im eigenen Körper wohlzufühlen. Unbeschwerte Bewegungen sind nicht für jedermann selbstverständlich. Schwere Beine und geschwollene Füße stehen dem Wohlbefinden oft im Weg. Es gibt jedoch eine Behandlungsmethode, mit der Stauungen innerhalb der Lymphbahnen gelindert werden können. Bei der Lymphdrainage wird mit speziellen Griffen versucht, den Lymphfluss zu aktivieren und dadurch die Stauungen zu lösen. Hierbei gibt es vier Grundgriffe – den stehenden Kreis, den Pumpgriff, den Schöpfgriff und den Drehgriff. Sie sorgen dafür, dass mehr Bewegung in die Lymphbahnen kommt und die gestaute Flüssigkeit abfließen kann. Dadurch geht auch die Schwellung an der betroffenen Stelle zurück und das Wohlbefinden steigt.

Schlüsselzonenmassage nutzt Verbindungen im Körper

Der Lösungschlüssel für ein Problem ist oft nicht auf den ersten Blick zu erkennen. Auch im menschlichen Körper ist es oft hilfreich, ein zweites Mal hinzusehen, um die Ursache für eine Beschwerde zu entdecken. Es kann nämlich sein, dass diese an einer anderen Stelle zu finden ist als der Schmerz. Dies ist die Grundlage der Schlüsselzonenmassage. Hier wird davon ausgegangen, dass bestimmte Bereiche des Körpers durch so genannte Reflexbögen miteinander verbunden sind. Beschwerden äußern sich demnach häufig in den korrespondierenden Partien.

Erst eine Behandlung beider in Verbindung stehender Bereiche soll letztlich zur Linderung führen. Die Schlüsselzonenmassage baut auf dieser Theorie auf und behandelt korrespondierende Körperstellen des Bewegungsapparates. So wird sowohl eine lokale als auch eine reflektorische Wirkung erreicht. Die Massage zielt oft auf eine Lockerung der Muskulatur sowie auf eine Anregung des Lymphflusses ab. Außerdem kann der ganze Körper bei der Schlüsselzonenmassage zur Ruhe kommen und die behandelte Person hat die Möglichkeit, einfach abzuschalten.

Mit Kneipp-Anwendungen die Gesundheit fördern

Was Pfarrer Sebastian Kneipp wiederendeckt hat, ist einfach aber äußerst effektiv: Wasser hat einen sehr positiven Einfluss auf den Körper, wenn die Anwendungen mit dem kühlen Nass richtig eingesetzt werden. Schon die alten Römer wussten um diese Behandlungsform, doch dann geriet sie lange in Vergessenheit, bis Kneipp sie neu entdeckte. Er machte die Hydrotherapie zu einer der fünf Säulen seiner Philosophie, die außer den Wasseranwendungen ebenfalls auf die Ernährungs-, Bewegungs-, Phyto- und Ordnungstherapie setzt. Die Wasseranwendungen dienen der Durchblutungssteigerung und trainieren die Gefäße. Außerdem sollen sie „abhärten“, d.h. weniger anfällig für Infekte machen. Die bekanntesten Kneipp-Anwendungen etwa die Wechselduschen, das Wassertreten oder kalten Güsse.

Wichtiges Thema Prävention in der Massageausbildung

Gesundheit ist ein hohes Gut. – Das ist nicht nur eine Floskel, wie der unter anderem der Krankenstand in Deutschland beweist. Wer rundum gesund ist, kann sich glücklich schätzen und tut gut daran, seine Gesundheit zu pflegen. Vorbeugung ist aus diesem Grund ein wichtiges Thema und wird von vielen Menschen in die eigene Hand genommen. Vor allem Rückenleiden und Muskelbeschwerden stehen auf der Liste der Erkrankungen ganz oben:

Bäder als Quelle von Entspannung und Wohlbefinden

Das heimische Badezimmer ist nicht der einzige Ort, an dem ein ausgiebiges Bad Entspannung und Wohlbefinden verspricht. Mittlerweile bieten auch viele Wellnesseinrichtungen Bäder unter fachkundiger Anleitung an. Hierbei sollte neben der passenden Temperatur auch ein hochwertiger Zusatz gewählt werden, der die gewünschte Wirkung erzielen kann. Es kommen die verschiedensten Möglichkeiten in Frage: Sehr bekannt ist beispielsweise das Moorbad, das bei Verspannungen und Schmerzen hilfreich sein kann.

Zusätzlich wirken die entzündungshemmenden Eigenschaften des Moors häufig sehr positiv. Ein Erlebnis für die Sinne hingegen ist ein Rosenblütenbad, das allgemein harmonisierend wirken kann. Es entspannt, reinigt und pflegt sanft die Haut. Die verschiedenen Bäder sind in ihrer Art und Wirkung sehr unterschiedlich. Die Wahl des individuell richtigen Bades ist daher entscheidend.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.