Osteoporose - Beschwerden lindern

Osteoporose ist eine Skeletterkrankung, bei der Knochen schneller brechen, weil sie an Festigkeit verlieren. Frauen sind doppelt so häufig von dieser Knochenerkrankung betroffen wie Männer. Osteoporose ist nicht heilbar, jedoch können die Symptome verbessert werden durch Ernährung, Medikamente, Massage, Bewegungstherapie und Akupressur.

Knochenerkrankung Osteoporose

Osteoporose tritt häufig bei Frauen in den Wechseljahren und Männern ab 60 Jahren auf. Diese Erkrankung tritt zudem manchmal in Verbindung mit Drüsenerkrankungen auf oder wenn die inneren Organe geschädigt sind. Der Krankheitsverlauf ist schmerzhaft und das Risiko für Knochenbrüche ist erhöht. Umgangssprachlich wird Osteoporose als Knochenschwund bezeichnet.

Die Ursache hierfür liegt in einer abnehmenden Knochendichte, die auf Mineralsalzmangel basiert. Frauen sind anfälliger für diese Knochenerkrankung, da sie feinere Knochenstrukturen haben als Männer. Bereits bei Frauen ab 50 Jahren leidet jede siebte Frau an Knochenschwund und im Alter von 70 Jahren ist knapp die Hälfte betroffen. Bei Männern tritt die Osteoporose oft im hohen Alter auf als Folge von medikamentöser Behandlung anderer Erkrankungen. Rauchen, Untergewicht und eine schwache Muskulatur erhöhen das Risiko, an Osteoporose zu erkranken.

Verlauf der Osteoporose

Die Diagnose wird oft erst nach mehreren Jahren gestellt. Dies liegt an dem schleichenden Verlauf dieser Erkrankung, der bei manchen Betroffenen bereits ab dem 30. Lebensjahr eintritt. Die Anfälligkeit für Knochenbrüche der Oberschenkel, Arme und Wirbel steigt mit zunehmendem Alter an. Die ersten Symptome, die sich bemerkbar machen, sind Rückenschmerzen mit ungeklärter Ursache. Wirbel sacken in sich zusammen und verformen sich, sodass es zu einem Rundrücken kommt.

Weiterhin ist es möglich, dass das die Haut entlang der Wirbelsäule auffällig stark Falten zu beiden Seiten bildet. Der Abstand des Beckens zu den Rippen verkürzt sich drastisch und es kommt zur Kurzatmigkeit und Sodbrennen. Die Folgen der Knochenbrüche schränken die Lebensqualität so weit ein, dass Betroffene bettlägerig werden nach Brüchen des Oberschenkels oder im Wirbelbereich.

Positive Beeinflussung des Krankheitsverlaufes bei Osteoporose

Der Verlauf dieser Knochenerkrankung wird positiv beeinflusst durch eine Veränderung des Lebensstils. Vitamin D- und Kalziummangel wird durch eine entsprechende Ernährung und Zusatzpräparate ausgeglichen. Beeinflussbare Faktoren sind weiterhin Rauchen und Untergewicht. Muskelaufbau und eine bessere Beweglichkeit ist durch regelmäßigen Sport und Gymnastik möglich. Zur Linderung der Schmerzen eignen sich Wellnessanwendungen, Wassergymnastik und Massagen. Gezielte Übungen, die die Osteoporose positiv beeinflussen, werden bereits in der Massageausbildung erlernt.

Osteoporose vorbeugen

Nicht alle Faktoren, die zu einer Erkrankung an Osteoporose beitragen, können beseitigt werden. Allerdings kann jeder daran arbeiten, das Risiko zu verringern oder den Krankheitsverlauf hinauszuzögern. Krafttraining und Dehnungsübungen tragen zur Knochenstabilität bei. Anfangs ist die Begleitung durch einen Physiotherapeuten sinnvoll. Weiterhin können Osteoporose-Gymnastikkurse besucht werden, um gezielt Übungen zu erlernen, die die Knochenstabilität verbessern. Bei körperlichen Tätigkeiten ist eine gesunde Körperhaltung wichtig, damit Wirbelsäule und Gelenke geschont werden. Regelmäßige Massagen, die die Muskulatur auflockern, reduzieren Schmerzen bei Bewegungen und wirken sich positiv auf das Wohlbefinden aus. Wichtig ist, dass Massagen nur durch Personen ausgeführt werden, die eine Ausbildung zum Masseur abgeschlossen haben.

Spezielle Übungen und Massagetechniken erlernen bei der SWAV

Eine Ausbildung zum Masseur bei der SWAV ermöglicht eine neue berufliche Perspektive. Allerdings sind die angebotenen Kurse für jeden interessant mit Interesse an Massage- und Wellnesstechniken. Krankheitsverläufe unterschiedlicher Erkrankungen wie bei der Osteoporose werden durch professionelle Massagen oder Übungen verzögert. Nach einer abgeschlossenen Massageausbildung bei dieser Sport- und Wellnessakademie verfügen Kursteilnehmer über professionelles Wissen, um selbst gesünder zu leben und die Lebensqualität des Umfeldes zu verbessern.

Zudem bieten abgeschlossene Kurse neue berufliche Perspektiven mit lukrativen Verdienstmöglichkeiten. Die Kursteilnehmer profitieren von der langjährigen Erfahrung staatlich anerkannter Physiotherapeuten, die den beruflichen Weg auf Wunsch begleiten.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok