Mit einer Massage Rückenschmerzen bekämpfen

Der Rücken - ein stark beanspruchtes Körperteil

"Schmerz lass nach", das ist der Wunschgedanke vieler Menschen, die unter chronischen Rückenschmerzen leiden. Diese können sehr unangenehm bis unerträglich schmerzhaft sein, in der Bewegungsfreiheit einschränken und den ganzen Alltag beeinträchtigen. Immerhin ist der Rücken das Körperteil, welches tagtäglich am meisten beansprucht wird. Besonders lästig sind die auftretenden Beschwerden, wenn dadurch zusätzlich Kopfschmerzen entstehen. Bei der Masseur Ausbildung lernen Sie unter anderem welche Massage-Anwendungen sich am besten bei Rückenschmerzen eignen.

Rückenschmerzen können viele Ursachen haben

Ursachen von Rückenproblemen

  • Übergewicht
  • Bewegungsmangel
  • Verspannungen der Muskeln
  • Stress und Ängste
  • Falsches Sitzen und falsche Haltung am Arbeitsplatz
  • Erkrankungen der Gelenke
  • Bandscheibenvorfall

Schmerzen durch Verspannungen

Unsere moderne Lebensweise ist der Grund, warum immer mehr Menschen an Beschwerden am Rücken leiden. Die vorgenannten Faktoren können sich in Form von Rückenschmerzen bemerkbar machen, oftmals infolge von Muskelverspannungen. Nicht selten gehen diese mit entzündlichen Vorgängen im Körper einher. Eine weitere Ursache sind krankhafte Veränderungen des Skelettes, wie etwa ein Bandscheibenvorfall. Eine positive Nachricht: Ein Bandscheibenvorfall ist sehr viel seltener die Ursache für Kreuzschmerzen als wir denken, häufiger sind es muskuläre Verspannungen, welche für Rückenschmerzen sorgen. Eine fundierte Masseur Ausbildung hilft durch gezielten Einsatz von individuellen Massagen und sorgt für Prävention.

Richtig massieren lernen mit einer Masseur Ausbildung

Massage als Begleitende Anwendung bei Therapien

Massage kann nicht nur als alleinige Anwendung, sondern auch zur Unterstützung von Therapien zum Einsatz kommen. In manchen Fällen von Rückenschmerzen kann eine Funktionsstörung im Gelenk oder einem Wirbelsäulenteil die Ursache sein. Der Betroffene nimmt infolge der Schmerzen eine Schonhaltung ein, es entsteht ein Ungleichgewicht und die Muskeln verspannen sich. Die Rückenschmerzen können beseitigt oder auf jeden Fall gelindert werden, die eventuelle Krankheitsursache kann dennoch vorhanden sein.

Entspannung und Schmerzlinderung

Massagen haben immer eine entspannende und schmerzlindernde Wirkung, dies ist auch ein Thema bei der Masseur Ausbildung. Bei der Behandlung wird die Muskulatur unterschiedlichen Druck- und Zugreizen ausgesetzt. Diese sorgen dafür, dass die Durchblutung angeregt und Verhärtungen gelöst werden. In Verbindung mit Bewegungsübungen und Krankengymnastik ist eine Massage besonders effektiv. Bei Rückenschmerzen ist neben der klassischen Massage eine Unterwasserstrahlmassage empfehlenswert. Bei chronischen und subakuten Schmerzen hat sich auch die Bindegewebemassage sehr gut bewährt.

Verschiedene Massage-Therapien bei Rückenschmerzen

Klassische Massage

Wirkung

Kaum eine Therapieform hat eine ähnliche Wirkung wie eine Massage. Bei der Masseur Ausbildung erlernen Sie die richtigen Handgriffe, welche erforderlich sind, um die Durchblutung zu steigern und die Muskulatur zu lockern. Einer der Nebeneffekte der Massage ist die Linderung des Schmerzes sowie die positive Auswirkung auf die Psyche.

Ablauf

Die klassische Massage konzentriert sich auf die Körperregionen, die von Beschwerden betroffen sind. Am Anfang wird mit sanften Streichungen begonnen, danach wird die Stärke der Griffe angepasst. Kneten, Streichen, Reiben, Vibrieren und Klopfen machen das Vordringen zu den tiefer liegenden Gewebeschichten möglich. Die Masseur Ausbildung ermöglicht mit praktischen Anwendungen den Einblick und das Anwenden der richtigen Technik.

Anwendungsbereich

  • Erkrankungen des Bewegungsapparates
  • Arthrosen und rheumatische Erkrankungen
  • Multiple Sklerose
  • Hautkrankheiten
  • Stress, Burnout

Unterwassermassage

Definition

Bei dieser Art von Massage handelt es sich um eine Behandlung im Wasser, der eigentliche Ausdruck ist Unterwasser-Druckstrahlmassage. Der Körper liegt im Wasser und wird mit einem Strahl warmen Wassers behandelt. Der Patient liegt in einer Wanne mit wohl temperiertem Wasser, die Temperatur sollte 36 bis 40 Grad Celsius nicht überschreiten.

Die Behandlung

Der Therapeut behandelt die betroffenen Körperteile mit einem Schlauch, welcher sein Wasser aus der Wanne erhält. Individuell kann auch kälteres oder warmes Wasser aus einer separaten Wasserquelle verwendet werden. Verschiedene Düsen sorgen für eine individuelle Behandlung, ebenso kann der Abstand zwischen Körper und Düse variiert werden. In der Regel sind das 5 bis 20 Zentimeter. Der Wasserstrahldruck kann ebenfalls unterschiedlich sein. Zusätzlich zu den Vorteilen der klassischen Massage-Anwendungen, die in der Masseur Ausbildung erörtert werden, nutzt die Unterwassermassage den Auftrieb des Wassers.

Wirkung und Anwendungsbereiche

Der Körper wird durch das warme Wasser zusätzlich entlastet, die Temperatur wirkt entspannend und die Bewegungen des zu Behandelnden werden erleichtert. Die Anwendung erfolgt bei rheumatischen Erkrankungen, bei starken Verspannungen von Gesäß, Rücken und Nacken.

Bindegewebsmassage

Definition

Bei der Bindegewebemassage handelt es sich um eine manuelle Reiztherapie. Der Ansatz erfolgt an den Fett- und Bindegeweben, welche sich direkt unter der Haut befinden. Durch die Zugreize, Faszientechnik sowie Hauttechniken wird auf die inneren Organe, die Haut sowie den Bewegungsapparat eingewirkt, also eine Art der Reflexzonenmassage.

Behandlung

Bei der Bindegewebsmassage werden verschiedene Zonen unterschieden. und hauptsächlich von den Zonen des Rückens aus getätigt. Bei dieser Massage werden Partien mit hoher Hautspannung durch Zugbewegungen aufgelockert. Dadurch lassen Schmerzen, auch Rückenschmerzen nach. Die Behandlung sollte nach einem strengen Aufbau erfolgen. Eine Sitzung dauert etwa eine Viertelstunde und sollte zwei bis drei Mal die Woche ausgeführt werden.

Wirkung und Anwendungsbereiche

Bei einer Massage besteht direkter Hautkontakt, das sollte jeder wissen, der eine Masseur Ausbildung absolviert. Bestimmte Hautzonen haben eine Beziehung zu einzelnen Organen. Besonders bei Rückenschmerzen sind Massageanwendungen beliebte Behandlungsmethoden. Behandelt werden Arthrose, rheumatische Erkrankungen, Stress sowie unterschiedliche Erkrankungen der inneren Organe, neurologische Störungen und Gefäßerkrankungen.

Eine Masseur Ausbildung bei der SWAV vermittelt die notwendigen Kenntnisse verschiedener Massagearten und ihre Anwendungsbereiche. Mit dazu gehören auch praktische Anwendungen und ein Abschluss-Zertifikat. Zusätzlich erhält der Teilnehmer Einblicke in die Möglichkeiten der Existenzgründung sowie die Praxis- und Berufskunde. Auf jeden Fall schafft die Teilnahme an einem Lehrgang solide Grundkenntnisse, welche in der Praxis in unterschiedlichen Arbeitsbereichen eingesetzt werden können. Eine Möglichkeit ist die Anwendung von Massagen für die Linderung und Heilung von Rückenschmerzen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok