Google Bewertung
5.0

Basierend auf 95 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
95 Rezensionen
Profilbild von Stefan Lau
vor 4 Wochen
Wer ein fundiertes Know How als Fitnesscoach und Personal Trainer aufbauen möchte, ist hier genau richtig.
Stefan Lau
Profilbild von Susen Pieper
vor einem Monat
... auch in Corona-Zeiten alles super organisiert. Und: Ich habe die Prüfung bestanden, was will ich mehr? Viele Grüße an den Prüfer Ben
Susen Pieper
Profilbild von Annette Kos
vor einem Monat
Vielen, vielen Dank an Peter, die anderen Kursteilnehmer, die nette Sekretärin und die SWAV- Akademie!! Der Massagekurs vom 14.-19.8.war äußerst intensiv und schweißtreibend ( Temperaturen in Berlin! ). Es war ganz toll, etwas Neues zu lernen und ich freue mich sehr darauf, die neu erworbenen Kenntnisse umzusetzen. Massagebank ist bestellt. Grüße an alle!
Annette Kos
Profilbild von Jennifer Bannert
vor einem Monat
Es hat super viel Spaß gemacht, war extrem lehrreich und informativ. Ben und Ralf als Trainer waren super kompetent und sind auch sehr auf uns und unsere Fragen eingegangen.
Jennifer Bannert
Profilbild von Cengiz Akdeniz
vor einem Monat
Super gestaltete Lernplattform, unterstützende, freundliche Akademie! Kann ich nur empfehlen!!
Cengiz Akdeniz
 

Hexenschuss

Glossar durchsuchen (Reguläre Ausdrücke erlaubt)
Begriff Definition
Hexenschuss

Wer von einem akuten Hexenschuss betroffen ist, verspürt meist derart starke Schmerzen im Lendenwirbelbereich, dass er sich nur noch stark eingeschränkt und unter starken Schmerzen bewegen kann. Betroffene nehmen meist eine sogenannte Schonhaltung an, die zur weiteren Verhärtung der Rückenmuskulatur führt, wodurch der Schmerz noch stärker wird und die Bewegungsfähigkeit noch weiter eingeschränkt wird. Professionell verabreichte Massagen können gegen die Beschwerden und die Schmerzen helfen. Wie bei einem Hexenschuss richtig massiert wird, kann jetzt jeder in einer Massage Ausbildung der Sport- und Wellness-Akademie erlernen.

 


Wie der Hexenschuss entsteht

Die Bezeichnung "Hexenschuss" stammt aus dem frühen Mittelalter. Die Menschen nahmen an, dass eine Hexe ihre Pfeile in den Rücken schoss, und versuchten sich durch Gebete und Fürbitten vor Angriffen durch Hexen zu schützen. Heute weiß man glücklicherweise, dass der Hexenschuss mit gleichnamigen Frauen nichts gemeinsam hat. Der Hexenschuss (med. Lumbago) ist keine Verletzung im klassischen Sinn, sondern eine Verkrampfung der Rückenmuskulatur im Lendenwirbelbereich, die durch eine starke Störung der dortigen Nervenfasern auftritt. Es wird vermutet, dass ein eingeklemmter Rückennerv hauptsächlich die Ursache ist. Ursachen können aber auch blockierte Wirbel, Blockaden im Kreuz-Darmbein-Gelenk oder ein akuter Bandscheibenvorfall sein.

Wichtig: Wer gelegentlich von einem Hexenschuss betroffen ist, der spätestens nach ein paar Tagen wieder vergeht, muss sich keine ernsthaften Sorgen um seine Gesundheit machen. Tritt der Hexenschuss jedoch häufig auf oder sind die Schmerzen nach mehreren Tagen noch immer unvermindert stark, sollte ein Orthopäde aufgesucht werden.

Massagen können dem Betroffenen schnell Linderung verschaffen

Liegen keine ernsthaften Erkrankungen als Ursache für den Hexenschuss vor, geht dieser relativ schnell wieder zurück. Die Behandlung sollte nun auf die Schmerzlinderung konzentriert werden. Dazu empfiehlt sich eine Bewegungstherapie, die mit klassischen Rückenmassagen kombiniert wird. Mit gezielten Massagetechniken können Schmerzrezeptoren überlagert werden, sodass eine deutliche Schmerzlinderung erreicht werden kann. Wichtig ist allerdings, dass die Massage von einem erfahrenen Masseur durchgeführt wird, der eine Wellness Ausbildung als Masseur absolviert hat. Denn vor laienhaften Massagen bei Beschwerden durch einen Hexenschuss wird gewarnt. Falsch verabreichte Massagen können die Beschwerden sogar noch verstärken. Zu beachten ist auch, dass vor einer Bewegungs- und Massagetherapie erst ein Arzt abklären muss, ob es sich wirklich nur um einen "harmlosen" Hexenschuss handelt.

Selber das Massieren erlernen, um Hexenschuss und andere Beschwerden zu lindern

Wer selbst das professionelle Massieren erlernt, kann sich selbst und andere massieren, um Schmerzen zu lindern und um die Beweglichkeit des Körpers wieder herzustellen, nicht nur bei einem Hexenschuss, sondern ebenfalls bei vielen anderen Beschwerden, wie beispielsweise Verspannungen, rheumatischen Erkrankungen, Migräne, Muskelverhärtungen etc. Nahezu für jedes Leiden ist eine Massagetechnik vorhanden, die Linderung bewirken kann. Voraussetzung ist immer, dass professionell erlernte Massagetechniken angewendet werden, die in einer Massage Ausbildung erlernt werden. Eine hervorragende Wellness Ausbildung mit unterschiedlichen Massagen bietet die Sport- und Wellness-Akademie an. Dort kann jeder, ohne Vorkenntnisse oder spezielle Schulbildungen, das Massieren von erfahrenen Dozenten lernen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

YouTube
Instagram
Facebook
LinkedIn
RSS
Copyright © 2020 SWAV.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.