Google Bewertung
5.0

Basierend auf 107 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
5.0
107 Rezensionen
Profilbild von Norman Wille
vor 2 Wochen
Ich hatte ein rundum gelungenes Seminar. Absolut empfehlenswert. Mein Dozent war Ben. Didaktisch und fachlich konnte er komplett überzeugen, sowie mit seiner humorvollen ungezwungenen Art. Ich würde jederzeit wieder ein Seminar von ihm besuchen, generell aber auch an der DAFMF.
Norman Wille
Profilbild von Carmen Weverink
vor 2 Wochen
Sehr professionell aufgemachte Online-Ausbildung. Umfangreiche Inhalte in Theorie und Praxis. Ansprechpartner jederzeit erreichbar und total freundlich. Kulante Geschäftsbeziehung. Ich bin begeistert!
Carmen Weverink
Profilbild von Alexander Schneider
vor einem Monat
Der Ausbildung inhalt ist sehr umfangreich aber der Dozent hat es geschafft alle Inhalte so zu vermitteln, dass in unserem Kurs alle Teilnehmer die Prüfung bestanden haben. Es war auch ausreichend Zeit für die Praxis vorhanden. Meine Erwartungen an den Kurs sind erfüllt worden.
Alexander Schneider
Profilbild von Mike Beilfuss
vor einem Monat
Super Ausbilder, macht richtig Spaß. Sehr locker drauf. Vor allem vor der Prüfung. Da wird einem sehr gut zugeredet. Falls ich wieder einen Lehrgang dort haben sollte, werde ich mich darauf freuen.
Mike Beilfuss
Profilbild von Annette Kos
vor 2 Monaten
Vielen, vielen Dank an Peter, die anderen Kursteilnehmer, die nette Sekretärin und die SWAV- Akademie!! Der Massagekurs vom 14.-19.8.war äußerst intensiv und schweißtreibend ( Temperaturen in Berlin! ). Es war ganz toll, etwas Neues zu lernen und ich freue mich sehr darauf, die neu erworbenen Kenntnisse umzusetzen. Massagebank ist bestellt. Grüße an alle!
Annette Kos
 

Reiki-Massage - Sinnvolle Ergänzung der Massage Ausbildung

Eine Reiki Massage beschreibt eine Anwendung aus dem Wellnessbereich, bei der sich das urtümliche Reiki-Verfahren und die positiven Effekte von Massagetechniken zu einer harmonischen Einheit verbinden. Ziel ist es, den Organismus auf ganzheitlicher Ebene mit mehr Wohlbefinden auszustatten, für Entspannung zu sorgen und vorbeugend gegen verschiedene Arten von Dysbalancen zu agieren.

Ein Leitgedanke, der sich längst innerhalb der gängigen Wellnessanwendung etablieren konnte und internationalen Zuspruch findet. Nicht umsonst wird die Reiki-Behandlung heutzutage in SPA-Bereichen, Präventionspraxen oder anderen Entspannungsangeboten als Dienstleistung offeriert. In dem Zusammenhang stammt die Methodik ursprünglich aus den fernöstlichen Lehren, von wo aus sich einst zwei bekannte Wellnesskonzepte zu einer festen Einheit zusammengefügt haben.

Reiki Massage – Ergebnis zweier altbewährter Entspannungskonzepte

Eine Reiki Massage setzt sich, wie der Name bereits erwähnt, aus zwei Anwendungsprinzipien zusammen, und zwar dem traditionellen Reiki sowie einer wohltuenden Massage. Somit entspringt das Präventionsverfahren zwei klassischen Systemen aus der Entspannungs-, Präventions- sowie Wellnessbranche, die sich längst weltweit verbreiten konnten.

Im Zuge dessen umgibt die klassische Massage eine mehr als 2000 Jahre andauernde Entwicklungsgeschichte, wo erste Grundzüge in China eingesetzt wurden, um als Behandlung gegen physische Dysbalancen zu wirken. Über die Jahre gelang es den verschiedensten Massagetechniken dann, sich international zu behaupten, kontinuierlich zu optimieren und ein breit gefächertes Anwendungsspektrum zu umfassen. Auf diese Weise avancierte eine traditionelle Massage als eines der ältesten Therapiekonzepte innerhalb der Medizin ebenfalls zu einem tragenden Element der Wellness- und Präventionsindustrie. Mittlerweile zeigen sich neben den urtümlichen Varianten wie der klassischen Ganzkörpermassage darum auch modernere Alternativen wie zum Beispiel die Büromassage (On-Site-Massage), welche eine wachsende Zielgruppe besitzt.

Zudem gibt es inzwischen die westlich-geprägten Massagearten, die sich primär auf die körperlichen Dysbalancen konzentrieren und die fernöstlichen Techniken wie Shiatsu oder Gua Sha, bei denen die Überlieferungen der traditionellen chinesischen Medizin, der ayurvedischen Lehren oder des Meridian-Systems eine tragende Rolle spielen. Hier liegt der Fokus darauf, sowohl die physischen als auch die psychischen Symptome zu lindern und im Sinne der Ganzheitlichkeit Körper, Geist sowie Seele wieder in den Einklang zu bringen.

Die zweite tragende Säule der Reiki Massage ist das Reiki als traditionsreiche Behandlung, die 1922 in Japan durch Mikao Usui wiederentdeckt wurde. Usui erkannte die positiven Eigenschaften des Reiki, während seiner Fastenmeditation auf dem Berg Kurama, denn dort soll er, gemäß der Überlieferung, eine Satori (Erleuchtung) erhalten haben, welche ihm jenes einzigartige Heilprinzip und dessen Spiritualität präsentierten. Usui nannte das System Reiki Ryoho und begann daraufhin, es erfolgreich anzuwenden sowie die Erkenntnisse international zu verbreiten.

Usui wollte damit allen Menschen einen Zugang zu dem spirituell geprägten Reiki und seinem Mittelpunkt, der harmonischen Lebensenergie, gewähren, was dazu beitrug, dass bis in die Neuzeit fünf verschiedene Reiki Lehren in Erscheinung traten. Wer aktuell darum Reiki praktiziert, stützt sich auf diese fünf Lehren und erlernt sie innerhalb einer umfassenden Ausbildung.

Erste Grundzüge des Heilsystems waren aber schon weit über 2500 Jahre zuvor in den buddhistischen Lehren geläufig, wo Reiki als Symbol der universellen Lebensenergie galt, die in jeglichen Lebewesen präsent ist. Mittels Handauflegen soll dann eine Symbolarbeit zustande kommen, welche sich nachhaltig auf die Gesundheit des Kunden auswirkt und sich der Erkenntnisse aus der Energiearbeit bedient. Eine Stimulation der Durchblutung, eine Chakren-Aktivierung, das Freisetzen neuer Energie und die Aufrechterhaltung des Energieflusses sind diesbezüglich nur einige der Charakteristiken, welche sich bei der Anwendung des Reiki Systems vereinen.

Die Betitelung Reiki steht hierbei für „Rei“ als Übersetzung für „Geist und Seele“ und „Ki“ als Alternative zu der chinesischen Schreibweise „Qi“ für „Lebensenergie“. Wenngleich Reiki weltweit große Erfolge feiern durfte und von vielen geschätzt wird, gibt es bis in die Neuzeit keine Studien, welche die Wirkung bestätigen, ebenso wenig wie Indizien dafür, dass sich Reiki negativ auf den Organismus auswirken könnte.

Die beiden Anwendungsprinzipien Massage und Reiki sind dabei das Fundament der Wellnessindustrie und lassen sich für die verschiedensten Indikationen anwenden. Daraus resultierte auch die Weiterentwicklung zu einer Vereinigung aus dem spirituell-dominierten Reiki und der physisch-orientierten Massage zu einer Reiki Massage.

Reiki-Behandlung Zusammensetzung – Entspannungskonzept mit vielschichtiger Wirkung

Die Reiki Massage ist eine spezielle Massageart, die eine tiefenwirksame Entspannung erzielen kann und sich hervorragend anbietet, um dem stressigen Alltag zu entfliehen, den Organismus nachhaltig zu aktivieren, die Selbstheilungskräfte zu mobilisieren und insgesamt für ein verbessertes Selbstwertgefühl zu sorgen.

Der Name ist hierbei richtungsweisend und vereint die beiden Konzepte, welche sich bei einer Reiki Massage verbinden („Reiki“ und „Massage“). Die Intention dahinter war es, die Alleinstellungsmerkmale und positiven Eigenschaften der Anwendungsarten zu kombinieren und dadurch noch intensiver für mehr Vitalität verantwortlich zu sein, während die Kunden gleichzeitig eine neuzeitliche Interpretation klassischer Wellnesstechniken geboten bekommen.

Wenngleich Reiki Massagen demnach zu den jüngeren Entspannungspraktiken innerhalb der Präventionsbranche zählen, gab es erste Konzepte schon 1981 in Europa. Reiki Massage lassen sich daraufhin unterschiedlich definieren, denn es gibt in manchen Regionen Praktiken, bei denen die Reiki-Komponente überwiegt, während westlichere Kulturkreise sich primär auf die Effekte der Massage konzentrieren und den Reiki-Leitgedanken in den Hintergrund rücken. Reiki Massagen zeichnen sich ebenfalls durch gewisse Besonderheiten aus, darunter den bewussten Verzicht auf Massageöl oder die Vermeidung klassischer Grifftechniken.

Hier geht es eher darum, eine erholsame Anwendung zu kreieren, die sich auf den Einsatz von entspannender Musik, Thermotherapien in Form von Wärme, Spiritualität sowie ein Wohlfühlambiente fokussiert. Folglich gelten Reiki Massagen als Inbegriff der Achtsamkeit, die das Ziel verfolgen, Körper und Geist in den Einklang zu bringen, die Selbstfindung zu unterstützen und das Wohlbefinden zu verstärken. Sie grenzen sich deutlich von Therapie-Anwendungen ab, sind ausschließlich als Wellnesstechnik erlaubt und entstammen keinerlei medizinischer Anerkennung. Das bedeutet auch, Reiki Massagen benötigen keine vorangehende Diagnose, werden nicht von einem Mediziner verschrieben und finden sich nur innerhalb der Präventionsindustrie.

Wichtig sind ein gleichmäßiger Rhythmus und die tiefe Erholung, weswegen Reiki Massagen klassischerweise mit Einfühlungsvermögen und Ruhe durchgeführt werden. Sie lassen sich dabei auch außerhalb von Wellnesspraxen und SPA´s absolvieren, nämlich bei erfahrenen Reiki-Lehrern, die häufig eine gleichnamige Massage als Zusatzleistung zu der Ausbildung anbieten.

Reiki Massagen haben also in jeglicher Hinsicht einen großen Einfluss auf die mentale sowie psychische Entspannung und werden gerne als Zusatzausbildung zu klassischen Massagelehrgängen wahrgenommen. Damit sich ihre positiven Effekte aber nach außen projizieren lassen, unterstehen die Massagen immer einem festgelegten Grundprinzip, welches der Anwender dringend einhalten muss.

Leitgedanke der Reiki Massage – stetiger Energiefluss als Zentrum der Vitalität

Das Konzept jeder Reiki Massage basiert auf dem Qi, der Lebensenergie, welche sich in jedem Lebewesen befindet und die auch schon in anderen Heilsystemen wie TCM als Fundament einer erfolgreichen Anwendung gilt. So führt gemäß der Lehren eine Blockade des Energieflusses dazu, dass sich entweder psychische oder physische Dysbalancen zeigen, die das Allgemeinbefinden des Betroffenen zunehmend verschlechtern.

Erst wenn der harmonische und stetige Energiefluss wiederhergestellt wird, können die Symptome nachhaltig aufgehoben werden, was zu mehr Gesundheit für die jeweilige Person führt und ihr auf ganzheitliche Art zu einer neuen Lebensqualität verhilft. Die Reiki Massage agiert genau nach diesem Grundgedanken und versucht, das Energiegleichgewicht im Organismus aufrechtzuerhalten oder wiederherzustellen. Die Lebensenergie sollte demnach weder im Übermaß noch in zu geringem Anteil im Organismus vorhanden sein, denn sie fließt stets zu jenem Körperbereich, der sie am dringendsten benötigt.

Leitgedanke der Reiki Massage

Demzufolge spielt es keine Rolle, wo die Reiki Massage anfängt oder welche Körperhälfte sie als erstes aktiviert, sondern eher, dass sie mit gleichmäßigen Techniken für einen durchgehenden Energiefluss sorgt. Dafür bedient sie sich nicht der Energieabgabe durch den Anwender, viel eher sucht sie sich die universelle Lebensenergie, welche über die Hände als Vermittlungsstation an den Kunden übergeht.

Reiki Massagen sind dadurch ein tiefenwirksames Konzept, das einerseits für den harmonischen Energiefluss verantwortlich ist und andererseits die Selbstheilungskräfte des Einzelnen aktiviert. Dies setzt obendrein weitere Effekte frei, darunter eine verbesserte Wahrnehmung des eigenen Ichs, was der Massage ihre Beliebtheit einbrachte. Damit nicht genug steht die Reiki Massage ebenfalls für viele weitere Vorteile, die sie an den Organismus abgeben kann.  

Reiki Massage Effekte – Energiefreisetzung trifft physische Vitalität

Eine Reiki Massage zeichnet sich durch verschiedene positive Eigenschaften aus, die dazu beitragen, dass psychische sowie physische Wohlergehen nachhaltig zu unterstützen. Nicht umsonst wird sie präventiv, bei vorliegenden Dysbalancen oder für die verbesserte Regeneration eingesetzt.

Im Mittelpunkt der Anwendung steht daraufhin eine Wirkung auf:

  • den Allgemeinzustand
  • die innere Balance
  • den optimalen Energiehaushalt
  • die bessere Selbstwahrnehmung
  • die Erholung
  • die Stressreduktion
  • die aktive Durchblutung
  • eine rhythmische Atmung
  • mehr Leistungsfähigkeit
  • eine gesteigerte Konzentrationsfähigkeit
  • mehr Beweglichkeit
  • ein besseres Körpergefühl
  • die mentale Zufriedenheit

Die Massage bezieht sich dabei auf Kunden aus unterschiedlichen Zielgruppen ohne Altersbeschränkung und lässt sich sowohl für Personen nutzen, die unter bestehenden Symptomen wie Rheuma, Herz-Kreislauf-Schwächen, psychischen Erkrankungen sowie Mobilitätsproblemen leiden, als auch für diejenigen, die über einen gesunden Organismus verfügen und lediglich nach einer Möglichkeit suchen, dem Alltag zu entfliehen, neue Energie zu tanken oder sich auf den eigenen Körper zu konzentrieren.

Voraussetzung für die Reiki Massage ist jedoch, dass der Betreffende über ein gewisses Verständnis bezüglich der Energielehre verfügt, die vielschichtigen Weisheiten rund um Reiki nachvollziehen kann und bereit ist, sich auf eine solche Praktik einzulassen. Außerdem empfiehlt es sich, bei chronischen Disharmonien, Entzündungsprozessen, Organschäden, ernsthaften seelischen Krankheiten oder Fieber auf die Massage zu verzichten. Nicht minder entscheidend für die Wirkung der Reiki Massage ist aber zudem die korrekt-angewandte Grifftechnik.

Reiki Massage Grifftechniken – rhythmische Bewegungsabläufe für ganzheitliche Entspannung

Wer eine Reiki Massage absolviert, sollte wissen, dass sich hier ein breit gefächertes Spektrum an Grifftechniken zusammensetzt. Nur so gelingt es, die Ganzheitlichkeit zu bewahren und psychische sowie physische Dysbalancen aufzuheben. Der Hauptbestandteil der Massage liegt diesbezüglich auf der energetischen Arbeit des Handauflegens, die hilft, eine universelle Lebensenergie durch die Hände des Anwenders an den Kunden abzugeben.

Außerdem kommen behutsame Streichungen zum Einsatz, welche bis in die tiefe Muskulatur wirken und bei Bedarf durch andere schonende Bewegungsabläufe ergänzt werden können. Auch die Verwendung von Wärme in Form der Thermotherapie ist, wie schon erwähnt, eine beliebte Komponente der Reiki Massage und hilft, die Muskulatur sanft zu lockern.

Auf diese Weise entsteht ein stimmiges Zusammenspiel unterschiedlicher Praktiken, die sich allesamt auf die Gesundheit des Kunden konzentrieren und den Ablauf der Reiki Massage bestimmen.

Reiki Massage anwenden – mit Ruhe und Achtsamkeit zu intensivem Wellnessaugenblick

Die Reiki Massage setzt stets voraus, dass ein ruhiges Ambiente vorherrschend ist. So sollte sie fernab von jeglichen Außenreizen absolviert werden, während eine leise Hintergrundmusik, ein optimales Raumklima sowie eine dekorativ-eingerichtete Atmosphäre dafür sorgen, dass die Spiritualität des Wellnessverfahrens dauerhaft präsent ist.

Vor der eigentlichen Massage kommt es wie bei jeder anderen Technik zum Anamnesegespräch, das der Anwender dazu nutzt, dem Kunden das Konzept des Reikis sowie die Vereinigung mit passenden Massagepraktiken näherzubringen. Auch der Kunde darf seinerseits bestehende Dysbalancen ansprechen oder seine Bedürfnisse an den Experten weitergeben. Die Reiki Massage sieht daraufhin vor, dass der Kunde bekleidet auf einer bequemen Unterlage wie der Massageliege positioniert wird.

Darauf aufbauend berührt der Anwender die Person zunächst ganz vorsichtig am gesamten Körper mit den Händen, welche das Zentrum der Energiearbeit darstellen. Natürlich sollten intime Körperpartien bei der Massage nicht angefasst werden. Stattdessen geht es eher um die sogenannten Energiewirbel, welche sich am Bewegungsapparat befinden und durch das Handauflegen stimuliert werden sollen. Urtümliche Überlieferungen von Reiki nutzten dafür keinen direkten Hautkontakt zwischen Hand und Körper. Sie führten die Hände hingegen mit einem Abstand von wenigen Zentimetern über die Haut hinweg.

Während der Reiki Massage finden im Anschluss behutsame Streichungen statt, welche sich auf die Energieblockaden des Organismus fokussieren. Sie sollen aufgehoben werden, damit eine ganzheitliche Balance entsteht und die Harmonie im Körper zurückkehrt.

Der Kunde empfindet die Massagetechniken stets als angenehm und verspürt eine intensive Entspannung. Reiki Massagen lokalisieren obendrein verkrampfte Muskelbereiche, lockern jene und sorgen dafür, dass die Gewebedurchblutung stimuliert wird, was die Beweglichkeit des Kunden verbessert.

Die Dauer beträgt für gewöhnlich rund 60 Minuten, darf aber je nach Bedürfnissen auf die Kunden angepasst werden. Ob bei einer Reiki Massage nun die Spiritualität des Reikis oder die physische Effektivität klassischer Massagen in den Fokus gesetzt wird, obliegt wiederum dem Anwender sowie dem Kunden und richtet sich nach dem Allgemeinzustand der betreffenden Person.

Zum Abschluss der Wellnesspraktik absolviert der Experte aber in jedem Fall noch einmal sanfte, gleichmäßige Streichungen und entlässt den Kunden danach in eine Ruhephase. Alle Bewegungsabläufe sind dabei aufeinander abgestimmt und unterliegen einem konstanten Rhythmus, während auch die Sensibilität zu jeder Zeit eingehalten wird.

In Kombination mit einem gesunden Lebenswandel und der Stressreduktion im Alltag können die Reiki Massagen dann dazu beitragen, die innere Balance wiederherzustellen sowie Körper, Geist und Seele zu mehr Vitalität zu verhelfen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

YouTube
Instagram
Facebook
LinkedIn
RSS
Copyright © 2020 SWAV.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.