Google Bewertung
4.9

Basierend auf 537 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
537 Rezensionen
Profilbild von Sebastian Engelke
in der letzten Woche
Ich war hier nicht selber am Standort, aber hab die Ausbildung zum Fitnesscoach absolviert. Ich fand alles super und die Ausbildung wird einem auch nicht geschenkt. War durchaus anspruchsvoll. ✌️🤗
Sebastian Engelke
Profilbild von Martin Thissen
in der letzten Woche
Der Lehrgang zum Fitnesscoach lässt sich ideal neben dem Hauptberuf absolvieren, ohne dabei Abzüge beim übermitteltem Wissen zu haben. Das Seminar war definitiv lebhaft gestaltet und auf Fragen wurde ausführlich geantwortet. Insgesamt absolut ne runde Sache!
Martin Thissen
Profilbild von Jana Mühlbauer
vor einem Monat
Kann ich nur empfehlen, ich wurde während dem Studium bestens betreut. Bei Fragen gab es immer einen Ansprechpartner und die Einsendeaufgaben wurden schnell und mit guten Kommentaren korrigiert. Alle waren sehr nett. Das Praxisseminar über 2 Tage mit Abschlussprüfung ist ein Highlight. Alles bestens organisiert, herzlich und lehrreich. Ein herzliches Dankeschön…
Jana Mühlbauer
Profilbild von Sonja Schranz
vor einem Monat
Anfangs hatte ich Schwierigkeiten mit dem runterladen. Nach einer kurzen Email, die sehr schnell beantwortet wurde und mir Tipps gegeben wurden, klappte es sehr schnell, dass ich den Kurs beginnen konnte. Der Kurs war logisch und verständlich aufgebaut, ebenso die Videos. Ich würde jederzeit wieder einen Kurs bei SWAV Berlin absolvieren.
Sonja Schranz
Profilbild von Steffen Heinemann
vor 2 Monaten
Ich habe viel dazu gelernt und auch einzelne meiner Sichtweisen überdacht. Zum Lernen oder Nachschlagen empfiehlt es sich die einzelnen Lernabschnitte auszudrucken. Geschätzt sind das bestimmt über 500 Seiten. Das Lernen war Abends auf dem Sofa oder auch unterwegs gut möglich. Strukturierter Aufbau und gut verständlich. Erfahrungen kann man allerdings nur in der täglichen Praxisanwendung bekommen. Ich bin darüber froh die Ausbildung gemacht zu haben, war und ist eine Bereicherung.
Steffen Heinemann
 

Starten Sie Ihre Karriere als geprüfte/r Fachpraktiker/-in

Ermöglichen Sie sich ein lukratives Zweiteinkommen mit einem Beruf, der Ihnen Spaß macht. Sie benötigen keine Vorkenntnisse und in nur einer Woche schließen Sie Ihre Ausbildung zum/ zur geprüften Fachpraktiker/-in für Massage, Wellness & Prävention ab. Die Sport- und Wellnessakademie Via Vita! begleitet Sie bei Ihrer Ausbildung Masseur.

Ausbildung Masseur: Sie benötigen keine Vorkenntnisse

Damit Sie die Ausbildung Masseur abschließen können, benötigen Sie keine Vorkenntnisse. Sie können aus jedem Beruf einsteigen oder sich mit dieser Ausbildung zum Fachpraktiker für Massage, Wellness und Prävention aus der Arbeitslosigkeit befreien. Die Sport- und Wellnessakademie Via Vita! (kurz: SWAV) begleitet Sie bei Ihrem Weg in die Selbstständigkeit.

Inhalte der Ausbildung zum Masseur

Bei der Ausbildung Masseur erhalten Sie wichtige Informationen zur Anatomie des Menschen und zu praktischen Wellnessanwendungen. Dies ist wichtig, damit Sie Ihre Kunden spezifisch behandeln können. Sie haben die Möglichkeit, einzelne Bereiche nach Ihrer Ausbildung zu intensivieren und Zusatzqualifikationen zu erwerben.

Ausbildung Masseur: Grundlegende Inhalte

  • Klassische Ganzkörpermassage
  • Büromassage bzw. On-Site-Massage
  • Massage nach Breuss
  • HWS-Techniken
  • Sportmassage
  • Hot-Stone-Massage
  • Manuelle Lymphdrainage
  • Massageöle und -lotionen
  • Informationen zu Aromen
  • Wissenswertes zu Saunen, Packungen und Bäder
  • Existenzgründung und Marketing
  • Rechts- und Berufskunde
  • Praktische Zertifikatsprüfung

Berufsperspektiven nach einer Ausbildung Masseur

Die Berufsperspektiven in der Wellnessbranche sind sehr gut. Der Alltag ist durchzogen mit Stress und Anspannung. Entspannung und Ruhepausen kommen häufig zu kurz. Dies hat gravierende Folgen für die Gesundheit. Dessen sind sich die meisten Menschen bewusst und beugen durch Wellnessanwendungen vor. Darunter zählen Saunabesuche, Spabesuche und der Gang zum Masseur. Das Bedürfnis nach Ruhe und Entspannung ist bei jedem vorhanden. Dadurch, dass das Gesundheitsbewusstsein der Menschen steigt, haben ausgebildete Masseure gute Berufsperspektiven. Nach der Ausbildung Masseur können Sie in einem Wellnessstudio arbeiten oder sich selbstständig machen.

Nach der Ausbildung Masseur: Weiterbildungsmöglichkeiten

Nach der Masseurausbildung haben Sie die Möglichkeit, an weiteren Kursen teilzunehmen. Dadurch erwerben Sie Zusatzqualifikationen, die sich positiv auf Ihre berufliche Qualifikation auswirken. Weitere Kurse, die Sie anschließen können, sind:

  • Baby Massage
  • Ayurveda Massage
  • Aromatherapie
  • Kräuterstempelmassage
  • Californische Massage
  • Bürstenmassage
  • Shiatsu
  • Klangschalentherapie
  • Colon Massage
  • Meridianmassage
  • Tibetische Massage
  • Edelstein Massage
  • Unterwassermassage
  • Tuina
  • Schröpfmassage
  • Periostmassage
  • Schokoladenmassage
  • Lomo Lomi Nui Massage
  • Cranio Sacrale Therapie
  • Bindegewebsmassage
  • Triggerpunktmassage
  • Schlüsselzonenmassage
  • Akupunktur
  • Segmentmassage
  • Entspannungstrainer
  • Honigmassage

Die Weiterbildungsmöglichkeiten sind vielfältig. Sie erhalten während Ihrer Ausbildung Einblick in unterschiedliche Massageanwendungen. Diese üben Sie praktisch und legen darüber eine Prüfung ab. Anschließend entscheiden Sie selbst, ob Ihnen die erworbenen Qualifikationen ausreichen. Sie können die Zusatzkurse belegen, wann Sie möchten und erhalten hierüber ebenfalls Nachweise. Dies können Sie in Ruhe entscheiden und sind nicht dazu verpflichtet.

Ausbildung Masseur: Voraussetzungen

Sie benötigen keine Vorkenntnisse. Der Einstieg in die Wellnessbranche ist jederzeit möglich. Wenn Sie früh Ihren Kurs buchen, profitieren Sie vom Frühbucherrabatt, bei dem sie kräftig Gebühren sparen können. Weiterhin bietet die SWAV lukrative Ratenzahlungsmöglichkeiten an, damit Sie Ihre Ausbildung finanzieren können. Das bedeutet, dass Sie sowohl mit 18 als auch mit 60 Jahren an dem Seminar teilnehmen können. Sie können sich hauptberuflich oder nebenberuflich ein berufliches Standbein aufbauen mit einem Beruf, der Ihnen Spaß macht.

Verdienstmöglichkeiten beim Berufsfeld des Masseurs

Die Verdienstmöglichkeiten sind unterschiedlich. Nach der abgeschlossenen Ausbildung zum Masseur besitzen Sie sowohl einen Nachweis durch das erworbene Zertifikat nach Ihrer praktischen Prüfung als auch die nötigen Fachkenntnisse, um beruflich durchzustarten. Der Stundensatz bei Wellnesstherapeuten liegt zwischen 60 und 120 Euro. Sie können sich durch Zusatzqualifikationen auf einige Wellnesstechniken spezialisieren. Bauen Sie Ihren Kundenstamm konstant aus. Wichtige Tipps zum Marketing erhalten Sie von der SWAV. Die staatlich anerkannten Therapeuten der SWAV begleiten Sie bei Ihrem Weg in die Existenzgründung und stehen für Rückfragen zur Verfügung.

Ausbildung Masseur: Online anmelden über die Homepage der SWAV

Damit Sie mit Ihrer Ausbildung zum Masseur starten können, wählen Sie online den gewünschten Kurs aus. Innerhalb der gebuchten Woche absolvieren Sie den Lehrgang und schließen diesen ab mit dem Abschluss "Geprüfte/r Fachpraktiker/-in für Massage, Wellness & Prävention.

Zur Online-Präsenz Ausbildung

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code (für Online-Anmeldung) erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.