Massage-Ausbildung: Massage lernen und für Wohlfühlen sorgen

Massagen tun Körper und Seele gut, das ist nicht erst seit gestern bekannt. Bereits seit mehreren tausend Jahren werden sie angewandt, um Krankheiten vorzubeugen oder zu heilen, den Geist zu entspannen und für ein Wohlgefühl zu sorgen. Dabei spielen zum einen die Berührungen des Masseurs eine große Rolle, wichtig ist das richtig massieren. Hinzu kommt die Anwendung ätherischer Öle und anderer Extrakte, die unterschiedliche Einflüsse auf den menschlichen Körper haben können. Die Massage Ausbildung vermittelt nicht nur das Wissen und die Kenntnisse rund um die verschiedenen Massagearten, sondern auch das notwendige Hintergrundwissen.

Ausbildungsinhalte sind Kopf- und Ganzkörpermassage, Büro- und Hot-Stone-Massage, verschiedene Sportmassagetechniken sowie die Massage nach Breuss. Weiterhin wird das Wissen zu Aroma-Ölen, Lotionen- und Basisölen vermittelt, die Wirkung und Verabreichung von Bädern, Saunen und Packungen wird erlernt. Dazu kommen die Themen Marketing und Existenzgründung sowie Berufs- und Rechtskunde. Abgeschlossen wird die Ausbildung mit einer praktischen Zertifikatsprüfung. Von Vorteil ist die Möglichkeit des Fernstudiums in Bezug auf freie Zeiteinteilung und Flexibilität beim Massage lernen. Hinzu kommt, dass für einen Massage Kurs keine Vorbildung oder ein bestimmter Schulabschluss Voraussetzung sind.

Massage lernen - Chance für die Zukunft

Jeder, der den entsprechenden Spaß am Umgang mit Menschen hat, die Begabung, dem Patienten durch die körperliche Behandlung etwas zu vermitteln und ein bisschen Durchhaltevermögen mitbringt, hat in diesem Beruf viele Entfaltungsmöglichkeiten. Nach dem Massage lernen kann er als freier Masseur in Spas, Hotel-Wellness-Oasen oder ähnlichen Institutionen arbeiten. Eine feste oder nebenberufliche Tätigkeit in Sportvereinen oder Fitness-Studios ist möglich, interessant ist ein Arbeitsplatz in einer Massage-Praxis. Wer mutig ist, beginnt als selbständiger Masseur mit eigener Praxis oder mit dem Angebot an mobilen Wellness-Massagen, alles ist möglich. Wer fest angestellt ist, der muss sich in der Regel nicht um die Praxis-Einrichtung kümmern, dafür sorgt meist der Arbeitgeber. Wer sich eine eigene Firma aufbauen möchte, kann mit Hilfe der Infos aus der Massage Ausbildung einen Grundstein legen. Neben den formellen Angelegenheiten bei den Behörden sollte sich der Existenzgründer bewusst sein, dass Familie, Selbständigkeit und Freizeit nicht einfach unter einen Hut zu bringen sind. Am besten sprechen Sie alles mit den Angehörigen durch, bevor Sie den Sprung ins kalte Wasser wagen. Natürlich kann ein Start mit einem Massage-Angebot, ob mobil oder mit eigenen Räumlichkeiten, auch nach Feierabend als Nebenberuf ausgeübt werden. Seien Sie sich aber bewusst, dass dies viel Kraft fordert, da Sie ja immer noch Ihrer Haupttätigkeit nachgehen.

Optimal ausgestattet geht es ans richtig massieren

Sind alle Punkte geklärt und Sie haben den Entschluss gefasst, Ihre Massageausbildung als Sprungbrett zum eigenen Chef zu nutzen, geht es daran, die Einrichtungsgegenstände bzw. Utensilien zu besorgen. Lotionen, Öle, Kräuter, Handtücher und andere Utensilien sind schnell besorgt, eine angenehme Raumgestaltung trägt mit zum Wohlbefinden bei.

Ein wichtiger Punkt ist die Massageliege, sie sollte richtig gewählt werden, diese wird benötigt, um richtig massieren zu können. Unterschieden wird dabei zwischen verschiedenen Varianten. Ein mobiler Masseur benötigt unbedingt eine klappbare Massageliege, sie lässt sich leicht transportieren und ist im Handumdrehen zu einer vollwertigen Massagebank oder -liege ausgeklappt. Spezielle Zen Massage-Liegen und Physio-Praxis-Liegen stehen zur Auswahl, viele Hersteller bieten diese mit Auflagen in frohen Farben wie Lila, Orange, Rot aber auch Teal, Schwarz oder Schoko-braune Ausführungen werden angeboten. Achten Sie auf eine optimale Größe der Liegefläche, Die Liegen sind preislich erschwinglich, die Liegefläche besteht meist aus Ultralight-Schaumstoff, der mit PU-Kunstleder umhüllt ist. Dieser ist gesundheitlich unbedenklich, was bei einer Massageliege von großer Bedeutung ist. Diese Zen-Massage-Liegen bieten die Möglichkeit, den Patienten richtig zu massieren. Ein neuartiges Komfort-Plugin macht es möglich, ein ergonomisch angepasstes Gesichtsloch bietet dem Gesicht zusätzlichen Komfort. Die Liegefläche bildet keine abfallenden Kanten, somit entsteht maximaler Liegekomfort. Getragen wird die Auflage von einem hochwertigen Gestell, idealerweise aus Holz. Moderne transportable Liegen sind mit einem Gewicht von unter 14 Kilogramm hervorragend für den mobilen Einsatz geeignet, so kann die Massagebehandlung fast überall stattfinden.

Beim Komfort gibt es keine Grenzen

Wer keinen Wert darauf legen muss, dass die Liege transportabel ist, der steht vor noch größerer Auswahl an Massagebänken und -liegen. Die stationären Liegen eignen sich für Körper- und Reflexzonen-Massage und besitzen Fuß-und Kopfstützen. somit kann der Klient liegen oder sich in halb liegender Position befinden. Erhältlich sind die Massage-Liegen mit speziellen Kopfstützen, die eine Massage auch in Bauchlage ermöglichen. Bei diesen Liegen stehen ebenfalls Auflagen in verschiedenen angenehmen und fröhlichen Farben zur Auswahl. Massagetische mit Rollen sind flexibel und lassen sich im Raum verschieben. Die Bezüge der Tische sind von Lila bis Burgund, Rosenquarz, Amethyst, Saphir, Wüstensand oder Bergnebel erhältlich.

Weitere Varianten mit komfortabler Ausstattung, Spezial-Schaumauflagen, nahtloser Polsterung und Stahlgestell sind die ultimativen Geräte. Allerdings muss da mit einigen tausend Euro gerechnet werden, die Anschaffung sollte also wohl überlegt sein. Im Gegenzug gibt es von manchen Herstellern lebenslange Garantie auf Motoren, falls vorhanden. Dieses Thema wird bei der Massage Ausbildung mit angesprochen. Richtig massieren, dazu gehören - neben der Qualifikation - die notwendigen räumlichen Voraussetzungen und optimalen Massage-Utensilien.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok