Google Bewertung
4.9

Basierend auf 1060 Bewertungen

WIP Akademie | Massage- & Fitnesstrainer Ausbildungen | SWAV / DAFMP / DAFMF
4.9
1060 Rezensionen
Profilbild von Sandra Kurzbach
in der letzten Woche
Ich bin sehr zufrieden mit dem Kurs und kann die Akademie nur empfehlen. Gut verständliche Lerninhalte und das System ist leicht zu bedienen. Das einzige, was ich bemängle und sehr schade finde, dass man keine Lerninhalte ausdrucken kann und auch nur 12 Monate hierauf zurückgreifen kann. Ich habe mir vorsichtshalber von jeder Seite einen Screenshot gemacht und mir themensortiert auf dem Rechner abgespeichert. Zu den Videos wäre eine schriftliche kurze Zusammenfassung des Ablaufes noch sehr praktisch. Diese habe ich mir nun selbst erstellt, bis alles in Fleisch und Blut übergegangen ist. Das Team macht einen sehr kompetenten und sympathischen Eindruck und ich werde ganz bestimmt nochmals hier eine Weiterbildung machen 😊👍 Gerne vergebe ich volle 5 Sterne ⭐⭐⭐⭐⭐ Hat sehr viel Spaß gemacht. Vielen Dank ☺️
Sandra Kurzbach
Profilbild von Nina Bobko
vor 3 Wochen
Dies ist meine erste Erfahrung mit der Teilnahme an einem Online-Seminar, neben dem theoretischen Teil auch Massagetechniken demonstriert wurden. Ich war mit zweitägigen Seminar absolut zufrieden. Seminarthemen waren gut verplant. Trotz der riesigen Menge an Informationen konnten diese dank der gut koordinieren und professionellen Arbeit des Teams problemlos wahrgenommen und aufgenommen werden. Ich erhielt Antworten auf alle meine Fragen. Sorgen vor der bevorstehenden Prüfung sind weggegangen. Darüber hinaus hatte ich die Möglichkeit, Kontakte zu Menschen im gleichen Tätigkeitsbereich zu knüpfen und gleichzeitig viel persönliche Zeit zu sparen, ohne diese mit Reisen zu verschwenden. Ich wünsche dem gesamten Team der DAFMP- Akademie Harmonie, Wohlstand und neue Ideen für die Weiterentwicklung und Inspiration von ihnen und ihre Teilnehmer. Herzlichen Dank! 🍀
Nina Bobko
Profilbild von Barbara Jagodzinski
vor einem Monat
Die Online Ausbildung war inhaltlich sehr gut aufgebaut. Zwischendurch hätte ich mir gewünscht, mit einem anderen Kapiteln weiterzumachen und nicht strikt Thema für Thema abzuarbeiten. Dank der Quiz nach jedem Thema hatte ich zumindest immer einen Überblick, wo ich noch einmal nachlesen muss. Ich werde meine nächsten Kurse auch hier buchen und vielleicht sogar das tolle Team persönlich kennenlernen. Danke an alle.
Barbara Jagodzinski
Profilbild von Birgit Eigel
vor einem Monat
Es war eine gute Entscheidung diese Akademie zu wählen. Hier konnte ich meine Fähigkeiten erweitern und vertiefen. Von einem wunderbaren Dozenten begleitet der mit viel Herz auf jeden Einzelnen einging. Individuell zugeschnitten. Spaß kam dabei auch nicht zu kurz. Ich kann diese Akademie nur empfehlen. Gerne wieder. Ein großes Dankeschön an alle Beteiligten.
Birgit Eigel
Profilbild von Anke Geiger
vor 2 Monaten
Liebes Dozenten Team! Herzlichen Dank für die tolle Ausbildung zum Heilpraktiker! Das lernen hat sehr viel Spaß gemacht! Auch die schwierigeren Themenkomplexe hervorragend erklärt! Super 👍 jetzt beginnt für mich die Zeit zum vertiefen und nächstes Jahr im Oktober die Prüfung anzustreben! Danke an die tolle Organisation & EDV ! Klasse 🍀 Den nächsten Kurs möchte ich auch wieder bei Euch absolvieren!
Anke Geiger
 

Integrative Medizin

Du hast vielleicht schon von verschiedenen Ansätzen in der Medizin gehört - von der Schulmedizin bis hin zu alternativen Therapien. In den letzten Jahren hat sich aber noch ein Konzept zunehmend etabliert, welches das Beste aus beiden Welten zu vereinen scheint: die integrative Medizin. Doch was genau verbirgt sich hinter diesem Begriff? Diese und weitere Fragen klären wir im heutigen Blog-Beitrag.

Was ist integrative Medizin?

Integrative Medizin ist ein ganzheitlicher Ansatz, der verschiedene Aspekte der Gesundheit und des Wohlbefindens berücksichtigt. Anstatt sich ausschließlich auf die Behandlung von Krankheiten zu konzentrieren, betrachtet die integrative Medizin den Menschen als Ganzes – Das heißt, es geht gleichermaßen um Körper, Geist und Seele. Sie kombiniert evidenzbasierte Methoden der Schulmedizin mit bewährten Praktiken aus der Komplementär- und Alternativmedizin, um individuelle Bedürfnisse zu erfüllen und optimale Ergebnisse zu erzielen.

In der integrativen Medizin wird großen Wert auf die Förderung der Selbstheilungskräfte des Körpers gelegt. Dies geschieht durch eine Verbindung aus konventionellen medizinischen Behandlungen, wie Medikamenten oder chirurgischen Eingriffen, und nicht-pharmazeutischen Ansätzen wie Ernährungsumstellungen, Bewegungstherapie, Stressmanagement, Akupunktur, Meditation sowie anderen Formen der ganzheitlichen Methoden.

Ein weiterer wichtiger Aspekt der integrativen Medizin ist die Patientenzentriertheit. Hier steht der Mensch im Mittelpunkt des Heilungsprozesses, und es wird großen Wert darauf gelegt, eine partnerschaftliche Beziehung zwischen Patient und Arzt oder aber Heilpraktiker sowie Therapeut aufzubauen. Dies ermöglicht es dem Patienten, aktiv an seiner Genesung teilzuhaben und Entscheidungen zu treffen, die zu seinem Wohlbefinden beitragen.

Unterschied zwischen Komplementärmedizin und integrativer Medizin

Es ist wichtig zu verstehen, dass integrative Medizin nicht dasselbe ist wie Komplementärmedizin, obwohl sie oft miteinander verwechselt werden. Während die Komplementärmedizin alternative Therapien wie Akupunktur, Homöopathie oder Kräutermedizin anbietet, die zusätzlich zur konventionellen medizinischen Behandlung angewendet werden können, geht die integrative Medizin einen Schritt weiter.

Integrative Medizin integriert diese alternativen Therapien nicht nur in den Behandlungsplan, sondern betrachtet sie als gleichberechtigte Partner neben konventionellen medizinischen Ansätzen, die miteinander auf Augenhöhe betrachtet werden sollten. Das Ziel ist es, die besten verfügbaren Konzepte und Ressourcen zu nutzen, um die Gesundheit und das Wohlbefinden des Patienten ganzheitlich zu fördern. Es ist kein Wettstreit der verschiedenen Verfahren, sondern ein harmonisches Miteinander im Sinne des Einzelnen, um die bestmöglichen Behandlungsansätze für jede Person bereitzustellen.

Ein weiterer Unterschied besteht darin, dass integrative Medizin nicht nur auf die Behandlung von Krankheiten abzielt, sondern auch auf die Prävention und die Förderung eines gesunden Lebensstils. Sie ermutigt die Menschen, proaktiv für ihre Gesundheit zu sorgen und sich nicht nur auf die Krankheitsbehandlung zu konzentrieren.

Ist alternative Medizin auch integrative Medizin?

Eine häufig gestellte Frage ist, ob alternative Medizin automatisch als integrative Medizin betrachtet werden kann. Nein, denn alternative Medizin ist Teil der integrativen Konzepte, diese jedoch beinhalten auch schulmedizinische Ansätze.

Während alternative Medizin also oft Teil der integrativen Medizin sein kann, ist sie nicht zwangsläufig dasselbe. Integrative Medizin beinhaltet zwar alternative Therapien, geht aber über sie hinaus, indem sie verschiedene medizinische Ansätze integriert, um die bestmögliche Gesundheitsversorgung zu gewährleisten. Daher kann man sagen, dass alle integrativen Medizin-Konzepte alternative Medizin einbeziehen, aber nicht alle alternativen Medizin-Verfahren integrativ ist.

Ist integrative Medizin beliebt?

In den letzten Jahren hat die integrative Medizin weltweit an Popularität gewonnen. Immer mehr Menschen suchen nach ganzheitlichen Ansätzen zur Gesundheitsversorgung, die ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigen. Patienten, die integrative Medizin nutzen, berichten oft über eine höhere Zufriedenheit mit ihrer Behandlung und eine verbesserte Lebensqualität. Auch viele Ärzte und Gesundheitsfachkräfte erkennen mittlerweile den Wert der integrativen Medizin und bieten sie zunehmend in ihrer Praxis als Kooperation mit Heilpraktikern an. Insgesamt ist die integrative Medizin also auf dem Vormarsch, sodass zu erwarten wäre, dass jene in den nächsten Jahren weiter an Bedeutung gewinnt.

 


Kann man als Heilpraktiker integrative Medizin betreiben?

Ja, als Heilpraktiker ist es möglich, integrative Medizin zu praktizieren. Viele Heilpraktiker nutzen bereits einen ganzheitlichen Ansatz in ihrer Arbeit, der verschiedene alternative Therapien und Behandlungsmethoden einschließt. Durch eine integrative Herangehensweise können Heilpraktiker ihren Patienten eine breitere Palette von Optionen zur Gesundheitsversorgung anbieten und sie dabei unterstützen, ihre Gesundheit und ihr Wohlbefinden auf ganzheitliche Weise zu verbessern.

Heilpraktiker arbeiten dabei bereits integrativ, wenn sie nicht gegen die schulmedizinische Ansichten sind, sondern diese als wesentlichen Teil der Gesundheitsversorgung betrachten und Hand in Hand mit Ärzten für das Wohlergehen der Patienten kooperieren.

Was gehört alles zur integrativen Medizin?

Zur integrativen Medizin gehören eine Vielzahl von Ansätzen und Therapien, die darauf abzielen, die Gesundheit und das Wohlbefinden auf ganzheitliche Weise zu fördern. Dazu gehören unter anderem:

  • Konventionelle medizinische Behandlungen wie Medikamente, chirurgische Eingriffe und Diagnosetests.
  • Alternative Therapien wie Akupunktur, Aromatherapie, Homöopathie, Kräutermedizin, Chiropraktik und Osteopathie.
  • Nicht-pharmazeutische Ansätze wie Ernährungsumstellungen, Bewegungstherapie, Stressmanagement, Burnout- und Stress Prävention, Meditation und Yoga.
  • Psychosoziale Unterstützung durch Beratung, Psychotherapie und Unterstützungsgruppen.
  • Präventive Maßnahmen wie Impfungen, Gesundheitschecks und Lebensstilberatung.

Indem all diese verschiedenen Aspekte kombiniert werden, bietet die integrative Medizin einen umfassenden Ansatz zur Förderung der Gesundheit und des Wohlbefindens auf allen Ebenen des menschlichen Seins.


Ist integrative Medizin anerkannt?

Die Anerkennung der integrativen Medizin variiert von Land zu Land und von Institution zu Institution. In einigen Ländern wird sie von Regierungen und Gesundheitsbehörden unterstützt und in das Gesundheitssystem integriert. In anderen Ländern wird sie möglicherweise weniger offiziell anerkannt und kann eher auf individueller oder institutioneller Ebene praktiziert werden.

Es gibt jedoch einen wachsenden Trend zur Anerkennung und Integration integrativer Medizin in die Gesundheitssysteme auf der ganzen Welt. Immer mehr Forschung wird durchgeführt, um die Wirksamkeit verschiedener integrativer Ansätze zu untersuchen, und es gibt eine steigende Zahl von Universitäten und medizinischen Einrichtungen, die Ausbildungsprogramme in integrativer Medizin anbieten. Dies trägt dazu bei, das Verständnis und die Akzeptanz für integrative Ansätze in der medizinischen Gemeinschaft zu fördern.

Fazit

Die integrative Medizin bietet einen ganzheitlichen Ansatz zur Gesundheitsversorgung, der verschiedene medizinische Konzepte und Therapien miteinander verbindet, um die individuellen Bedürfnisse der Patienten zu erfüllen. Durch die Kombination von konventionellen medizinischen Behandlungen mit alternativen Therapien und nicht-pharmazeutischen Ansätzen wird eine umfassende Betreuung ermöglicht, die darauf abzielt, die Gesundheit und das Wohlbefinden auf allen Ebenen und für jedermann zu fördern.

Obwohl die integrative Medizin noch nicht überall umfassend anerkannt ist, wächst ihr Einfluss und ihre Bedeutung in der Gesundheitsversorgung kontinuierlich. Immer mehr Menschen suchen nach ganzheitlichen Ansätzen zur Gesundheit, die ihre individuellen Bedürfnisse berücksichtigen und ihnen helfen, ein erfülltes sowie selbstbestimmtes Leben zu führen.

Indem wir offen sind für die Vielfalt medizinischer Ansätze und Therapien, können wir das Beste aus beiden Welten nutzen und das Ziel einer umfassenden Gesundheitsversorgung für alle erreichen.

Ulrich Pötter

Der Autor Ulrich Pötter ist selbst staatlich anerkannter Therapeut und Präventionsexperte. Seit über 20 Jahren beschäftigt er sich mit innovativen Ausbildungskonzepten in den Bereichen Massage, Fitness, Wellness, Heilpraktik und Prävention. Er hat fünf professionelle Akademien gegründet, bei denen er auch heute noch Geschäftsführer und Direktor ist. Im Mittelpunkt der Akademiearbeit steht vorrangig die professionelle Dienstleistung am Kunden, die individuell, zielorientiert und nachhaltig sein muss, um die internen Qualitätsvorgaben zu erfüllen.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen zeitlich unbefristeten 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) Rabatt-Code (für Online-Anmeldung) erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Design und Template by reDim