Lymphdrainage: druckarme Methode der Entschlackung

Kaum etwas anderes ist wirkungsvoller und so ein wunderbarer Balsam für Körper und Seele, wie eine Massage von liebevollen, fachkundigen Händen. Die sanften Berührungen lösen faszinierende Reaktionen des menschlichen Körpers aus, indem sie Alltagsbeschwerden oder lästige Schmerzen lindern, Ängste abbauen sowie Verspannungen und Stresssymptome abmildern. Massagen haben auch in unserer heutigen hektischen, fortschrittlichen Zeit nichts von ihrer heilenden Kraft verloren und werden immer dort platziert, wo vordergründig Entspannung gewünscht ist. Doch neben dem Lösen von muskulären Verspannungen oder einer guttuenden Kreislaufstimulanz haben die verschiedenen Griffe noch eine andere Aufgabe. So wird zum Beispiel bei einer manuellen Lymphdrainage auch der Lymphfluss angeregt und damit die Einlagerung von Gefäßflüssigkeit effektiv unterbunden.

Erste Behandlungserfolge der Lymphdrainage

Verschiedenste Massagepraktiken können auf eine lange Tradition zurückblicken. Anders stellt sich das bei der Lymphdrainage dar, denn deren Anfänge gestalteten sich keineswegs so reibungslos und überzeugend. Im Jahre 1929 wagte der dänische Physiotherapeut und Philologe Emil Vodder erste Hypothesen, dass bestimmte Krankheitsbilder durch Stauungen in den Lymphen hervorgerufen bzw. verstärkt wurden. Er widmete seine Studien vor allem der Physiologie sowie der Anatomie des Lymphgefäßsystems und kam dabei zu der Überzeugung, dass sich durch eine besonders effiziente Art der Massage die verschiedensten Stauungen beheben lassen. Anders als bei den herkömmlichen klassischen Massagen, waren bei der Lymphdrainage völlig neue Grifftechniken nötig, um bei der Anwendung der Therapie sogenannte Durchblutungserhöhungen zu vermeiden. Das Resultat seiner angewandten Massage war beachtlich, Stauungen wurde aufgelöst, der Lymphfluss angeregt und bestehende Beschwerden verschwanden Bis zum heutigen Tag kommt die von Emil Vodder geschaffene Massage- und Grifftechnik genauso zum Einsatz.

Lymphdrainage in der heutigen Zeit

Bevor die von Vodder erdachte wohltuende Therapie auch von der Medizin anerkannt wurde, vergingen noch fast 40 Jahre. Die komplexe Entstauungsmethodik ist Mitte der 90er Jahre weiterentwickelt worden und gilt heute als eine Sonderform der bekannten klassischen Massage. Ziel der Behandlung ist, durch großflächige Bewegungen und Streichungen das Öffnen der Lymphgefäße anzuregen. Auf diese Weise werden Giftstoffe und vorhandene Schlacken abtransportiert, so dass Schwellungen vorrangig an Händen, Füßen oder Beinen zurückgehen. Auf Grund ihrer beachtlichen Erfolge wird diese Massagetechnik mittlerweile von den meisten Krankenkassen anerkannt und die Kosten dafür werden übernommen. Die äußerst differenziellen Grifftechniken setzen ein sehr hohes praktisches sowie theoretisches Wissen voraus und sollten deshalb nur von Experten angewandt werden. Eine Massage Ausbildung zum/zur geprüften/r Fachpraktiker/-in Massage, Wellness & Prävention vermittelt ein äußerst weitreichendes Wissen um Massagetechnik und -griffe und kann gleichzeitig eine Alternative zur Physiotherapieausbildung sein.

Was sind Lymphe?

Das Lymphatische System, auch allgemein Lymphe genannt, ist ein Drainagesystem, welches in die große, herznahe Vene mündet und dabei parallel zum Venensystem gestellt ist. Bis zu 700 Lymphknoten sind in die Arbeit des Lymphgefäßsystems integriert, die unaufhörlich Schadstoffe ausfiltern und Schlacken abtransportieren. Die Flüssigkeit, die dazu benötigt wird, entsteht im Zwischenzellgewebe und ist dem Blutplasma farblich sehr ähnlich. Netzartig verteilt sich das Lymphatische System durch den gesamten menschlichen Körper und wird nur durch kleine sowie große Lymphknoten unterbrochen. Unser Blutdruck presst verschiedenste flüssige und kleine Bestandteile durch die Wände der Kapillaren in das Gewebe. Auf diese Weise werden Sauerstoff sowie Nährstoffe transportiert. Sozusagen als Gegenleistung nimmt das Lymphatische System Kohlendioxid sowie verschiedenste Abfallstoffe auf. Anschließend gelangt die herausgepresste Flüssigkeit zum Großenteil wieder in den Blutkreislauf. Die Lymphe dient also als Filtersystem, welches gezielt Stoffe wie veränderte Zellen oder Bakterien herausfiltert, die keinesfalls ins Blut gelangen sollen. Das Lymphatische System trägt mit dieser Vorgehensweise erheblich zur Stärkung des Abwehr- und Immunsystems des Körpers bei.

Anwendungsgebiete der Aktivierung des Lymphsystems

Bereits Thomas Mann zitierte: Die Lymphe, das ist das Allerfeinste, Intimste und Zarteste in dem gesamten Körperbetrieb". Diese Umschreibung spiegelt anschaulich wider, wie sich der Einfluss eines ungeregelten Lymphsystems auf den menschlichen Körper bemerkbar machen kann. Vor allem bei Stauchungen, Zerrungen oder Blutergüssen kann die Anwendung einer Lymphdrainage reine Wohltat für jeden Schmerzgeplagten sein. Schlacken sowie abgestorbene Zellen werden tagtäglich völlig unmerklich mit der Lymphflüssigkeit aus unserem Körper heraus transportiert. Wird dieser Transportfluss durch diverse Einwirkungen unterbrochen, dann reagieren die betroffenen Körperteile mit schmerzhaften Schwellungen, denen mit einer manuellen Lymphdrainage zu Leibe gerückt werden kann. Besonders Krebspatienten können nach einer Operation oder Tumorentfernung von dieser Methodik profitieren und so einem Spannungsschmerz präventiv gezielt entgegenwirken. Was viele Patienten nicht wissen oder unterschätzen, auch bei sogenannten neurovegetativen Syndromen wie Migräne oder diversen rheumatischen Erkrankungen kann die sanfte Massagetechnik angewandt werden und schmerzlindern wirken.

Risiken und Gefahren der Lymphdrainage

Wird die Lymphdrainage von einem erfahrenen Experten durchgeführt, dann birgt diese Massageart so gut wie keine Risiken. Allerdings ist beim Vorliegen bestimmter Krankheitsbilder dennoch Vorsicht geboten. Dazu gehören unter anderem:

  • Thrombose,
  • Asthma,
  • akute Ekzeme,
  • Osteoporose,
  • offene Wunden,
  • Herzschwäche,
  • frische Operationen,
  • Arthritis
  • Dermatitis.

Einsatz der Lymphdrainage im Wellnessbereich

Unsere Sinneszellen reagieren schon bei der kleinsten Berührung und das Haut auf Haut Gefühl ruft innerlich und äußerlich gewisse Veränderungen hervor. Durch die wohltuenden Massagen werden ganz bestimmte Hormone ausgeschüttet, die wiederum Glückgefühle aufkommen lassen, welche das Wohlgefühl maßgeblich steigern. So manches überbeanspruchte Nervenkostüm kommt Dank der Streichelmethode zur Ruhe. Neben den beliebten Wellnessmassagen hat auch die Lymphdrainage als Therapieform in den Wellnessbereich Einzug gehalten. Durch die schiebeartigen Bewegungen werden diverse Stoffe und Gifte abtransportiert, so dass Entzündungen vorgebeugt werden kann. Hautprobleme wie Akne oder die von vielen Frauen gefürchtete Cellulitis können so wirksam gemildert werden. Mit Unterstützung von sportlicher Betätigung und einer gesunden Ernährung ist sogar eine dauerhafte Heilung möglich.

Anleitung für eine gezielte Behandlung

Eine fachmännisch durchgeführte Lymphdrainage setzt sich aus ganz verschiedenen Handgriffen zusammen. So soll zum einen die Lymphflüssigkeit Richtung Herz zum Hals verschoben werden und zum anderen das gesamte Lymphsystem aktiviert werden. Wesentlich ist, dass alle Techniken und Griffe rhythmisch und vor allem gleichmäßig ausgeführt werden. So wird unterschieden in:

  • stehende Kreise,
  • Drehgriff,
  • Hautfaltgriff,
  • Scheibenwischergriff,
  • Schöpfgriff,
  • Ultrafiltrat-Verdrängungsgriff

Im Gegensatz zu einer klassischen Massage, wo es schon mal etwas derber und kräftiger zugeht, wird bei der Lymphdrainage das zu bearbeitende Gewebe nicht geknetet, sondern druckarm und ganz langsam behandelt. Die Bewegungen und Techniken wiederholen sich bei diesem Vorgang ständig. Begonnen wird stets mit den größeren Lymphknotengebieten, danach werden die höher gelegenen Gefäße wie zum Beispiel am Rumpf bearbeitet. Erst nach dieser Vorbereitungsarbeit beginnt die Massage am erkrankten Körperteil wie Bein, Fuß oder Arm.

Auf dem Weg zum Massagetherapeuten

Auch wenn es bei einer Lymphdrainage kaum Risiken gibt, eine unprofessionell durchgeführte Anwendung kann zur Zerstörung der wichtigen Lymphgefäße beitragen oder gar eine Erhöhung der vorhandenen Lymphmenge verursachen. Bei einer sehr guten Massage Ausbildung des Therapeuten ist mit solchen Nebenwirkungen nicht zu rechnen. Massage Kurse vermitteln alle wichtigen Details zu Anatomie, Krankheiten und den verschiedensten Grifftechniken. Die SWAV sieht ihre Ausbildungs- und Weiterbildungsmöglichkeiten auch als Alternative zur Physiotherapieausbildung. Die Einsatzmöglichkeiten und Karrierechancen nach einem Massage Seminar sind groß. Wem es zusagt, der kann als selbständiger Masseur das Wohlbefinden seiner Kunden stabilisieren und steigern. Aber auch eine Anstellung in einem Wellnesshotel sowie im Kur- und Bäderbetrieb ist möglich.

Berufliche Neuorientierung als Zukunftschance

Wellness und Massage sind nicht nur Modethemen unserer heutigen Gesellschaft. Zum einen setzt sich eine gute Gesundheitsvorsorge immer mehr in den Köpfen der Menschen fest. Zum anderen nehmen Stress, Druck und Hektik im Alltag immer mehr zu und führen zu einer seelischen und körperlichen Unausgeglichenheit. Dementsprechend groß ist die Nachfrage nach qualifizierten Therapeuten. Eine Massageausbildung ist ein erster Schritt in eine neue berufliche Zukunft und ermöglicht den Zugang zu einer äußerst krisensicheren Branche, die weiterhin wächst und stetig an Zulauf gewinnt. Eine positive Einstellung zur alternativ-medizinischen Methodik sowie für Wellness und Massagen allgemein sollten angehende Massagetherapeuten mitbringen. Darüber hinaus ist die Freude an Körperarbeit sowie im Umgang mit Menschen eng mit diesem Beruf verbunden.

 Jetzt Newsletter abonnieren und 5% Seminar-Rabatt sichern! 

Newsletteranmeldung

Um einen 5% Rabatt für Deine Ausbildung zu erhalten, führe einfach folgende Schritte aus:

  • 1) Formular ausfüllen,
  • 2) Newsletter abonnieren und
  • 3) rabattiertes Anmeldeformular erhalten.

Ich bestätige, dass ich mindestens 16 Jahre alt bin und den Newsletter der WellnessInPerfektion WIP GmbH erhalten möchte. Ich habe die Datenschutzerklärung zur Kenntnis genommen und erkläre mit Absenden dieses Formulars, dass ich mit der Verarbeitung meiner angegebenen Daten zum Zweck der Bearbeitung der Anfrage einverstanden bin. Weitere Informationen finden Sie auf unserer Webseite unter: Datenschutzerklärung und Widerrufshinweise.

Facebook
Twitter
Instagram
RSS
Copyright © 2019 SWAV. Alle Rechte vorbehalten.
Design und Template by reDim
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.